Samstag, 29. April 2017

Bad Elster feiert am 13. und 14. Mai die Rhododendronblüte

Bad Elster.- Passend zum Aufblühen des berühmten Rhododendrons in den Königlichen Anlagen feiert Bad Elster am zweiten Mai-Wochenende wieder das beliebte »Frühlingsfest« im ganzen Stadtzentrum. Dabei haben alle Geschäfte geöffnet, es gibt ein frühlingshaftes Marktreiben, der Kreisverband des DRK Oelsnitz/V., die Bundespolizei und die Freiwillige Feuerwehr präsentieren ihr Leistungsspektrum und ein tolles Veranstaltungsprogramm lockt auf den Badeplatz des Heilbades. Außerdem lädt die Marienquelle ganztägig zur Verkostung der Heilquellen ein und für Kinder gibt es neben einem Karussell bunte Kinderanimationen sowie die beliebte Mal- und Bastelstraße.SSB Badeplatz mit Park, foto C BeerGemeinsam mit der Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft, der Sächsischen Staatsbäder GmbH und der Stadt Bad Elster feiern wir mit unserem Frühlingsfest nicht nur die einzigartige Rhododendronblüte in Bad Elster, sondern präsentieren mit dieser Gemeinschaftsleistung auch das breite Gästewesen unserer Kultur- und Festspielstadt!“ erklärt Thomas Röh, als Vorsitzender des initiativgebenden Tourismus- und Gewerbevereins Bad Elster und ergänzt: „Das Wochenende bietet dabei den idealen Anlass, durch die Königlichen Anlagen zu schlendern und dies mit einem Bummel durch die Geschäfte oder der Einkehr in eines der vielen Cafés oder Restaurants zu verbinden. So genießt man Bad Elster!“
Zum ersten Mal findet im Zuge des Stadtfestes am Samstag von 10.00 – 18.00 Uhr ein bunter Flohmarkt statt. Ergänzt wird das Frühlingsfest wieder mit einem passenden Veranstaltungsprogramm. Eröffnet wird das Frühlingswochenende am Samstag um 13.30 Uhr mit einem Programm der Grundschule Bad Elster. Danach lädt die spritzige Jazz Big Gang aus Tschechien zum unterhaltsamen Platzkonzert im Big-Band-Sound. Der Frühlingsfestsonntag beginnt um 10.00 Uhr in der KunstWandelhalle mit einer Festmatinee als »Ständchen für die Kaiserin« zum 300. Geburtstag von Maria Theresia, musiziert vom Konzertmeisterquartett der Chursächsischen Philharmonie. Ab 14.00 Uhr präsentiert sich dann der Vogtländische Oldtimerclub Oelsnitz/V. mit einem glänzenden Oldtimerkorso auf der Badstraße und das Akustik-Ensemble Kraizdaquer unterhält rundum den Badeplatz, bevor zum Abschluss des bunten Frühlingswochenendes um 15.00 Uhr das Akkordeonorchester aus der bayerischen Klosterstadt Waldsassen frühlingshafte Grüße aus Oberfranken überbringt. Abgerundet wird das Festwochenende wieder mit festlichen Veranstaltungen im historischen König Albert Theater: Am Samstag  steht um 19.30 Uhr die „Großen Johann-Strauß-Gala“ auf dem Programm und am Sonntag lädt Startenor Rudy Giovannini aus Südtirol um 19.00 Uhr alle Frühlingsbesucher zum großen Muttertagskonzert. „Mit diesem vielfältigen Erlebnisangebot wird unser Frühlingsfest wieder zu einem tollen Familien- Ausflugsziel im Vogtland!“ freut sich Röh und ergänzt: „Denn erst mit vielen Gästen blüht Bad Elster richtig auf!“
Alle Infos: Touristinformation Bad Elster (037437) 53 900

Quelle und Foto: Chursächsische Verwaltungs GmbH

Führungswechsel in der Polizeidirektion Zwickau

Reiner SeidlitzZwickau.- Der Schreibtisch ist leer geräumt und die Kisten sind gepackt... zugleich auch wehmütig verlässt am Freitag der bisherige Leiter der Polizeidirektion Zwickau, Polizeipräsident Reiner Seidlitz, „sein Schiff“. Allerdings kein sinkendes, denn die Segel bleiben straff gehisst, der Kompass ist geeicht und das Ruder ist bereit von Polizeipräsident Conny Stiehl übernommen zu werden.
14 Monate steuerte Reiner Seidlitz die Polizeidirektion Zwickau durch auch manchmal stürmische See. Mit dem Resümee: Bewährtes beibehalten zu haben und für Neues offen zu sein. So wurden trotz angespannter Personalsituation die Grundversorgung der Bevölkerung sichergestellt und auch die diesjährige Aufklärungsquote mit über 60 Prozent – ein Spitzenwert in Sachsen – wieder erreicht. Dies ist natürlich neben der täglichen, akribischen Fleißarbeit der Polizisten bei der Aufklärung von Straftaten ebenso ein Verdienst der Bürger, welche durch Hinweise und entsprechende Informationen bei der Ergreifung von Tatverdächtigen der Polizei untersützend zur Seite stehen. Dies soll auch zukünftig ein Wunsch des scheidenden Direktionsleiters sein, dass die Motivation der Bevölkerung im Rahmen der Übermittlung von Hinweisen zur Ergreifung von Straftätern erhalten bleibt, ja sich gar noch erhöht.
Neben diesen Gedanken und Anliegen steuert Herr Seidlitz nun einen neuen Hafen an - den des Sächsischen Innenministeriums in Dresden. Als Inspekteur der Polizei wird er die Dienst- und Fachaufsicht über den Polizeivollzugsdienst in Sachsen übernehmen, polizeivollzugsdienstliche Aufgaben koordinieren und die Weiterentwicklung der sächsischen Polizei begleiten. Zudem ist er nun der Vize des Landespolizeipräsidenten von Sachsen, Jürgen Georgie.
Mit Worten des Dankes für die gute Zusammenarbeit verabschiedet sich Reiner Seidlitz am heutigen Tag von seiner „Zwickauer Mannschaft“, ebenso von den hiesigen Bürgerinnen sowie Bürgern und wünscht allseits gutes Gelingen sowie Gesundheit und ruhiges Fahrwasser für die PD Zwickau.

Quelle und Foto: Polizeidirektion Zwickau

Freitag, 28. April 2017

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Zwickau-Marienthal

DSCN2013Zwickau.- Ob Regen, Sonne oder Schnee, ob bei Tag oder auch bei Nacht - die Einsatzfähigkeit der Feuerwehren der Stadt Zwickau ist zu jeder Zeit gegeben. Davon möchten die Kameraden die Freiwilligen Feuerwehr Zwickau- Marienthal ihre Besucher am 01. Mai zum Tag der offenen Tür  in der Zeit von 8- 18 Uhr im Gerätehaus in der Olzmannstraße 55 gern überzeugen.
Die Feuerwehr und der Feuerwehrverein Zwickau-Marienthal e.V. gestalten gemeinsam einen abwechslungsreichen Tag für Kinder und Erwachsene. Neben der Präsentation von Einsatztechnik der Feuerwehr und des Rettungsdienstes stellen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ihr Können bei einer Schauübung unter Beweis. Bei einer Feuerwehr-Rallye erfahren die kleinen Besucher viel Wissenswertes und nehmen an der Verlosung von Sachpreisen teil, während dessen  sich die Erwachsenen  neben vielfältigen Informationen um das Thema Feuer- und Brandschutz auch zum Einsatz von Rauchmeldetechnik im Wohnbereich beraten lassen können. Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl beim Tag der offenen Tür der Wehr ausreichend gesorgt.
Die Kameraden einer der mitgliederstärksten freiwilligen Feuerwehren der Stadt Zwickau verfügen über große Erfahrung und Kompetenz beim Erfüllen der gestellten Aufgaben. Interessenten an der Mitarbeit in der Feuerwehr Zwickau-Marienthal sind herzlich eingeladen, sich umfänglich und offen informieren zu lassen.

Quelle und Foto: FFw Zwickau-Marienthal

Mittwoch, 26. April 2017

22. Chursächsischer Sommer vom 1. Mai bis 3. Oktober

Bad Elster.- Am 1. Mai wird traditionell im König Albert Theater Bad Elster der „Chursächsische Sommer – Das größte Kulturfestival in der europäischen Bäderregion“ mit einem großen Festkonzert der Chursächsischen Philharmonie eröffnet und damit gleichzeitig klangvoll die Sommersaison in den Sächsischen Staatsbädern Bad Elster und Bad Brambach eingeläutet.  Das große Sommerfestival bespielt nun bis zum 3. Oktober nicht nur die Bühnen Bad Elsters, sondern auch der weltweit bekannten sächsisch-böhmischen Bäderregion sowie der angrenzenden Urlaubsregionen in Bayern und Thüringen. Das ganze Festivalprogramm umfasst dabei 22 sächsische, fünf thüringische, sieben bayerische und acht böhmische Spielorte mit insgesamt über 300 herausragenden Kulturveranstaltungen aller Genres. „Damit schaffen wir von Bad Berneck bis Karlovy Vary und von Bad Köstritz bis zur Klosterstadt Waldsassen eine spannende Erlebnisbühne im Herzen Europas, die vor allem kulturelle Vielfalt als touristischen Aufenthaltsanreiz inszeniert!“ freut sich GMD Florian Merz, als Geschäftsführender Intendant der gesamtverantwortlichen Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft.

KAT-Kutsche-quer©DannyOtto

Festival-Sommerresidenz Bad Elster
Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit ihrem umfangreichen Kulturspektrum auf der historischen „Festspielmeile der kurzen Wege“ ist dabei die strahlende „Sommerresidenz“ dieses Festivals: Neben begeisternden Konzerten von Klassik bis Rock, Oper, Operette und Musical sowie Schauspiel und Kabarett locken so vor allem wieder berühmte Bühnenakteure in das Festivalzentrum: So beehren Bad Elster u.a. Publikumslieblinge wie Hagen Rether (18.05.), die Prinzen (25.05.), die Münchener Freiheit (03.06.), SILLY (11.06.), Günter Wallraff (30.06.), Claudia Michelsen (08.07.), Tom Astor (14.07.), VOXXCLUB (21.07.), Klaus Doldinger (11.08.), Hera Lind (03.09.), Reinhold Beckmann (30.09.), Werner Schneyder (01.10.) und viele, viele mehr. „Das König Albert Theater ist im Sommer aber auch wieder die erste Adresse für exzellente klassische Unterhaltung“ kündigt Merz an: „Neben großer Oper wie Verdis „Macbeth“ (12.05.) oder „Carmen“ (02.06.) und den Symphoniekonzerten der Chursächsischen Philharmonie begeistern hier unter anderem das Solo-Bläserquintett der Staatskapelle Dresden (25.06.), das Moritzburg Festival Orchester (04.08.) und Justus Frantz mit seiner Philharmonie der Nationen (06.08.).“ Zusätzlich runden Sommerevents wie die 14. EQUIPAGE BAD ELSTER – „Edle Pferde & Historische Kutschen“ am Pfingstsonntag, das beliebte Brunnenfest Bad Elster im Juni, die 14. Internationalen Jazztage Bad Elster im August oder zahlreiche Promenadenkonzerte der Reihe „Kurpark Classics“ das Festivalangebot in den Königlichen Anlagen Bad Elsters ab.
Kultursommer der europäischen Bäderregion
Weitere Festivalorte dieser europäischen Sommerkultur sind u.a. die böhmischen Nachbarn aus Aą, Frantiąkovy Lázně, Mariánské Lázně oder Cheb, die obervogtländischen Kommunen Adorf, Markneukirchen, Klingenthal, Schöneck und Oelsnitz sowie auch Festivalpartner wie das Porzellanikon Selb, das August Horch Museum Zwickau, das Kunsthaus Eigenregie in Eschenbach, das Sommerpalais Greiz, die Festspiele in Wunsiedel oder die Stelzenfestspiele bei Reuth. Zusätzlich geht die in Bad Elster ansässige Chursächsische Philharmonie - als Festivalorchestra in Residence – jedes Jahr auf „Sommertour“, um in zahlreichen besonderen kulturtouristischen Einrichtungen, Kirchen, Schlössern und Konzerthäusern als musikalischer Botschafter zu gastieren. „Ich persönlich empfinde diese »Bühne im Herzen Europas« als lebendiges Sinnbild moderner kulturtouristischer Zusammenarbeit und als wichtigen Impulsgeber für unsere gemeinsame Tourismusregion“ betont Merz.
Das komplette Festivalprogramm, Spielpläne und Tickets: +49 (0)37437/ 53 900 | www.chursaechsische.de

Quelle: Chursächsische Verwaltungs GmbH
Foto: Danny Otto

Hexenverbrennung bei Leubnitzer Maibaumsetzung

Hexenfeuer 2016-04-30 009Werdau/Leubnitz.- In diesem Jahr laden der Leubnitzer Heimatverein und die Gaststätte „Zum Leubnitzer“ wieder herzlich zur Maibaumsetzung des Werdauer Ortsteils am 30. April ein. Stattfinden wird die traditionelle Veranstaltung auf dem Festgelände des Sportlerheims. Um 18:45 Uhr werden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aktiv, um den festlich geschmückten Baum an seinem Platz zu bringen. Parallel dazu gibt es noch weitere Angebote für die Kinder. Zum Beispiel eine Hüpfburg, eine Bastelstraße und Kinderschminken. Ab 19:00 Uhr kann man im Festzelt tanzen und gegen 20:30 Uhr findet der Fackelumzug mit anschließender Hexenverbrennung statt. Neben den zahlreichen Programmpunkten wird der Abend mit Livemusik vom Duo Susi & Mike begleitet. Wie jedes Jahr ist auch dieses Mal der Eintritt frei. Für Unterhaltung und das leibliche Wohl ist auf jeden Fall  gesorgt.
Auch in anderen Werdauern Ortsteilen und der Stadt selbst wird an diesem Abend kräftig gefeiert. Insgesamt wurden 21 Brauchtumsfeuer bei der Stadtverwaltung Werdau angemeldet. Diese Zahl hält sich seit vielen Jahren konstant.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau

Dienstag, 25. April 2017

Kinder aus aller Welt feiern gemeinsam internationales Kinderfest

Werdau.- Am Sonntag, den 11.06.2017, von 14.00 bis 18.00 Uhr verwandelt sich der Werdauer Marktplatz in ein Paradies für Kinder. Die Stadtverwaltung Werdau und der Verein der Vietnamesen e.V. organisieren zusammen das 8. Internationale Kinderfest. Firmen und Vereine beteiligen sich an dem Event und sorgen für ein breitgefächertes Freizeitvergnügen.
Das Mutter-Kind-Heim Leubnitz, der Verein Frauen und Business e.V., die Kindertagesstätte Wirbelwind, Wasserwacht und DRK, der Verein für sinnvolle Freizeitgestaltung, die Stadtmission Zwickau, die dm-Drogerie Fraureuth, die Pleißental-Klinik und viele andere sind mit dabei.
Ponyreiten sowie eine Traktorfahrt mit Udo Friedrich sind möglich. Torwandschießen, Karussell fahren, Märchen raten und Entenangeln sind nur einige der Aktivitäten die angeboten werden.
Goldschürfen und Hufeisenwerfen vom Wild East Town Zwickau sind möglich. Kräuter nach Geruch und Geschmack sowie Aussehen zu bestimmen ist nicht leicht und wird mit einem Preis belohnt. Die Dachdeckerfirma Halbauer ist vor Ort und zeigt, wie Schiefertafeln bearbeitet werden können.
Ein Bauchtanz der Gruppe Zentanyas, vietnamesische Tänze und die Tanzschule Step by Step werden auf der Bühne zu sehen sein. Das Team der Snackeria WEBALU wird das Glücksrad in Gang setzen. Die Verkehrswacht ist vor Ort und wird den Fahrrad-Parcours aufbauen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Eis, Roster, Zuckerwatte, Waffeln und Kaffee sowie Erfrischungsgetränke und vieles mehr wird es geben. Alle Kinder sind herzlich zum Internationalen Kinderfest eingeladen. Spiel und Spaß ist das Angebot. Aktives Mitmachen ist die Devise.

Quelle und Archivfoto: Stadtverwaltung Werdau

Montag, 24. April 2017

EC-Karte gestohlen und Bargeld abgehoben

EC-KartenbetrugZwickau/Erfurt.- Die Zwickauer Kriminalpolizei ermittelt derzeit in einem Fall von Diebstahl und Computerbetrug aus dem Jahr 2016 und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung bei der Identifizierung des mutmaßlichen Täters.
Der Geschädigten war am 27. Januar 2016 in der S-Bahn oder auf dem Zwickauer Hauptbahnhof ihre EC-Karte gestohlen worden. Noch am gleichen Tag wurde gegen 17 Uhr mittels dieser Karte an einem Zwickauer Geldautomat ein vierstelliger Bargeldbetrag vom Konto der Geschädigten abgehoben. Eine nochmalige Abhebung gegen 21:45 Uhr in Erfurt scheiterte, da der EC-Kartendiebstahl mittlerweile bemerkt und das Konto gesperrt worden war.
Bei der Abhebung in Zwickau entstanden Fotos des mutmaßlichen Täters. Wer erkennt die abgebildete männliche Person? Hinweise erbittet die Kriminalpolizeiinspektion Zwickau.
Telefon (0375) 428 448 0

Quelle und Foto: PD Zwickau

Freitag, 21. April 2017

StadtRadTour 2017 fällt ins Wasser

Die Werdauer StadtRadTour 2017 ist aufgrund der ungünstigen Wetterprognosen kurzfristig abgesagt worden. „Zwar durften wir uns heute noch einmal über Sonnenschein freuen, die Prognosen mehrerer Wetterdienste für Samstag sind jedoch sehr ungünstig. Bis zu 90 Prozent Niederschlagsrisiko, kühle Temperaturen und Wind werden erwartet“, teilte das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft in Werdau mit.

Dienstag, 18. April 2017

Literaturfrühling zeigt einzigartige Programme jenseits des Mainstreams

KV Freunde Aktueller Kunst - Hölderlinstraße 4 in ZwickauZwickau.- Vom 26. bis zum 30. April 2017 wird zum dritten Mal der Zwickauer Literaturfrühling stattfinden – vier Nachmittage und Abende mit Lesungen von Autoren unabhängiger Verlage, mit Gesprächen, Musik und einer begleitenden Kunstausstellung im Haus des Kunstvereins Freunde Aktueller Kunst e. V. in der Hölderlinstraße 4.
Kleinere unabhängige Verlage haben oft sehr besondere, einzigartige Programme jenseits des Mainstreams, Bücher, die aufwendig und mit Leidenschaft gestaltet werden, Autoren, die auch ungewöhnliche Wege gehen. Solchen Verlagen und Literaturzeitschriften, auch junger Lyrik möchte der Zwickauer Literaturfrühling die Gelegenheit geben, sich einem aufgeschlossenen und interessierten Publikum vorzustellen. Nach dem großen Erfolg des Literaturfrühlings 2015 und 2016 wird das Programm 2017 ähnlich wie in den letzten Jahren gestaltet werden. Es geht zum einen darum, neben ganz klassischen auch junge Formate anzubieten: Lesungen, Filme, Vorträge, Gespräche mit Autoren, Bloggern, Verlegern und Literaturkritikern, Lyrikperformance, Diskussionsrunden, Poetry Movies, Poetry Slam.
Am Mittwoch (26.4.) gibt es einen Leserundgang durch die Zwickauer Innenstadt – die Schauspielerin Anja Schreiber rezitiert Gedichte an verschiedenen Orten. Am Donnerstagnachmittag liest ein prominenter Autor, der mit Sachsen verbunden ist – in diesem Jahr Guntram Vesper – und am Abend stellen sich mehrere Literaturzeitschriften vor. Am Freitag- und Samstagnachmittag und an den Abenden folgen die Lesungen der unabhängigen Verlage – zeitgenössische Literatur und Lyrik -, Vorträge sowie eine Gesprächsrunde (diesmal zum Thema „Unabhängige Verlage – Freude und Schmerz“). Zwischendurch erwarten Verleger, Autoren und Gäste interessante Gespräche beim Zusammensitzen in Haus und Garten. Mit einer Matinee am Sonntagvormittag wird der dritte Zwickauer Literaturfrühling ausklingen: Das neue Netzwerk unabhängiger Kulturinitiativen in Zwickau, die Off.Zone, präsentiert sich, im Anschluss daran findet ein Poetry Slam statt.
Die Galerie The Grass ist Greener / Leipzig präsentiert Arbeiten von vier ihrer Künstlerinnen und Künstler, die sich mit Lesen, Schrift und Text beschäftigen. Eine weitere Ausstellung stellt die Off.Zone.Zwickau mit ihrem breiten Spektrum vor.
Die Organisatoren der Veranstaltung sind, wie in den letzten Jahren, Klaus Fischer vom Kunstverein Freunde Aktueller Kunst e. V. in Zwickau und Barbara Miklaw vom Mirabilis Verlag aus Miltitz bei Meißen. Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre wurden für 2017 15 unabhängige Verlage eingeladen, mit Lesungen und/oder Büchertischen das Programm zu gestalten. Darüber hinaus werden weitere Autoren, Diskussionsteilnehmer und Vortragende das diesjährige Programm bereichern.

Quelle und Foto: Freunde Aktueller Kunst e. V.

Legendäres IFA-Oldtimertreffen geht in die 20. Runde

Pünktlich zum Ende des Industriellen Fahrzeugbaus vor 50 Jahren gibt es ein Highlight für alle Technikfans.
IFA-Oldtimertreffen 002Werdau.- Vom 28. bis 30. April findet dieses Jahr bereits zum 20. Mal das legendäre IFA- Oldtimertreffen in Werdau statt. Zu Deutschlands größtem Treffen von historischen Nutzfahrzeugen reisen alljährlich rund 500 Fahrzeuge, vorwiegend der Typen G5, H6, S 4000-1, H3A, W50 und H6 Bus an. Bereits jetzt zeichnet sich ein Teilnehmerrekord ab. Besucher können sich mit einem Kran in luftige 80 m Höhe ziehen lassen und genießen so den Ausblick über die Staatsstraße 289 mit der wahrhaft gigantischen Menge an historischen LKW- Oldtimerfahrzeugen. Im Festzelt ist auch diesmal für gute Stimmung gesorgt. Ein unterhaltsames Programm von der Rasselbande, den lustigen Schwestern, den Cheerleadern, bis zu Livemusik von der HEINZ-BAND bietet Abwechslung. Im Mittelpunkt steht natürlich das Fachsimpeln, Staunen und Genießen der historischen Technik mit allen Sinnen.IFA-Oldtimertreffen 012
Freitag, 28.04.2017
ab 12.00 Uhr Anreise der Teilnehmer
ab 13.00 – 22.00 Uhr Öffnung des Geländes für Besucher
ab 14.00 Uhr gastronomische Versorgung und Teilemarkt
ab 18.00 Uhr Discomusik im Festzelt
Samstag, 29.04.2017
08.00 – 24.00 Uhr Öffnung des Geländes für Besucher
Ab 10.00 Uhr beste Musik mit der „Andythek“ aus Crimmitschau
14.00 – 14.30 Uhr Guggemusik mit der „Meeraner Rasselbande“
15.00 – 15.30 Uhr Guggemusik mit der „Meeraner Rasselbande“
15.45 – 17.15 Uhr beste Stimmung mit den „lustigen Schwestern“
17.30 – 18.00 Uhr Cheerleader SV Sachsen 90 Werdau e.V.
18.00 Uhr Prämierung im Festzelt, danach gibt es bis 24.00 Uhr Musik und Tanz mit der „Heinz-Band“
Sonntag, 30.04.2017
ab 10.00 Uhr beste Musik mit der „Andythek“ aus Crimmitschau
ab 12.00 Uhr beginnt die Korsoaufstellung der Fahrzeuge
pünktlich 13.00 Uhr Abschlusskorso
Korso eiter Richtung Werdau-Teilnehmer und die traditionelle Übergabe der Urkunden.
Kontakt: Stadt- und Dampfmaschinenmuseum Werdau, Telefon (03761) 75031, museumwerdau@t-online.de

Quelle und Archivfotos: Stadtverwaltung Werdau