Sonntag, 30. September 2012

1. Casting für TV-Serie erfolgreich abgeschlossen

Zwickau.- Rund 40 interessierte Kinder und Jugendliche waren am Sonntag der Einladung zum Casting für die neue TV-Serie „Ich sehe die Sonne“ gefolgt. Sie kamen voller Erwartungen in die Musik- und Kunstschule „Marina von Stroganoff“.
Die jüngste Bewerberin war neun, der älteste 17 Jahre alt. Sie alle wollen ab November als Komparsen oder Kleindarsteller in der Weekly Soap mitspielen. Nach einer kurzen Vorstellung der eigenen Person durften sich die Kids vor der Kamera ausprobieren. Dabei wurden sie von der Regisseurin Marina von Stroganoff unterstützt und inspiriert.
Das Besondere an der neuen Serie ist, dass die Drehbücher zum größten Teil von den Jugendlichen selbst geschrieben werden. Zunächst wird ein 100-minütiger Pilotfilm produziert. Dieser dient als Grundlage für weitere 25-minütige Folgen, die ab dem nächsten Jahr regelmäßig gedreht werden sollen.
Die Drehorte liegen in Sachsen und Thüringen. Die Planungen konzentrieren sich derzeit auf Gera, Zwickau, Altenburg und Glauchau. Später kommen weitere Städte und Gemeinden hinzu. Handlungszentren sind nach Drehbuchvorlage Schule, Wohnung, Pferdefarm, Gericht, Discothek, Innenstadt, Kirche, Schloss, und ein Badesee.
„Ich sehe die Sonne“
Spaß bei der Arbeit hatten die Mitwirkenden der neuen TV-Serie „Ich sehe die Sonne“. Am Sonntag fand ein Casting in der Musikschule „Marina von Stroganoff“ statt.

Montag, 10. September 2012

Zwickauer Regisseurin arbeitet gern mit Jugendlichen

Zwickau.- Die Dreharbeiten zu einer neuen TV-Serie „made in Zwickau“ haben begonnen. Am Wochenende traf sich die Regisseurin Marina von Stroganoff mit der Crew zu einem ersten Kennenlernen. Dabei ging es zwar hauptsächlich um organisatorische Absprachen, aber es wurden auch schon einige Szenen für die Serie mit Namen „Ich sehe die Sonne“ gedreht. Als Kulisse diente das „Historische Markttreiben wie zu Schumanns Zeiten“ auf dem Hauptmarkt.
Die Drehbücher für die einzelnen Folgen werden von Kindern und Jugendlichen geschrieben. Sie sind es auch, die in der jungen innovativen Fernsehserie die Hauptrollen spielen. Unterstützt werden sie dabei von erfahrenen Schauspielkollegen aus dem gesamten Bundesgebiet.„Ich sehe die Sonne“
Die beiden Mädchen, die für die Hauptrollen vorgesehen sind, hat Marina von Stroganoff im CityPoint kennen gelernt. Sie sagt: „Ich arbeite gern mit Kindern und Jugendlichen. Sie haben meine volle Unterstützung bei der Entfaltung ihrer Kreativität.“ 
Die erste Folge von „Ich sehe die Sonne“ soll bereits im Oktober abgedreht sein. Mehrere Fernsehsender haben ihr Interesse an der Ausstrahlung signalisiert. Weitere Informationen zum aktuellen Stand gibt es bei Facebook, im Internet und auf einem eigens dafür eingerichteten YouTube-Kanal.

Die Regisseurin Marina von Stroganoff mit den beiden Hauptfiguren der Serie Anna und Alice (Anna und Antje Regber). Foto: Michael Richter