Montag, 2. Februar 2015

Reisebus wirbt mit Zwickauer Komponisten für das Schumann-Fest 2015

SchumannBusZwickau.- In Vorbereitung auf das Schumann-Fest im Juni stellte die Stadtspitze heute einen neuen Schumann-Bus vor. Der Reisebus der Firma „Steffen Beck GmbH“ wurde mit dem Konterfei des Zwickauer Komponisten Robert Schumann und dem Notenschriftzug seiner Komposition „Träumerei“ verschönert. Das mit einer Behinderteneinrichtung ausgestattete Großraumfahrzeug wird rund 60.000 Kilometer im Jahr bewegt und transportiert unter anderem die Mädels des BSV Sachsen Zwickau, die Mitglieder der Schumanngesellschaft und des Theaters Plauen-Zwickau durch die Lande.

Foto von links: Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß, Busunternehmer Steffen Beck, Robert Schumann Haus Direktor Dr. Thomas Synofzik, Kulturamtsleiter Dr. Michael Löffler und Franziska Markowitz.

Robert & Clara – das Schumann-Fest 2015
Vor 175 Jahren nahm die vielleicht berühmteste Liebesgeschichte der Musikgeschichte ein glückliches Ende: Nach jahrelangen Kämpfen heiratete Robert Schumann 1840 Clara Wieck. Grund genug für die Stadt Zwickau, diese Liebes- und Künstlerbeziehung mit dem diesjährigen Schumann-Fest aufzugreifen. „Robert & Clara“ lautet der Titel des Festivals, das vom 4. bis 14. Juni stattfindet.
Zu erleben sind renommierte Künstler, wie die Pianistin Konstanze Eickhorst, der Schauspieler Dieter Bellmann oder die Sopranistin Annette Dasch. Die Organisatoren bleiben dabei dem zwickautypischen Anspruch treu, ein Musikfestival für (fast) alle zu bieten.
Die Programmpalette reicht vom Kammer- bzw. Sinfoniekonzert und der Verleihung des Robert-Schumann-Preises über Kinderveranstaltungen und das romantische Lichterfest bis hin zu Jazz und Modern Romantic Electro Rock. Der soziale Aspekt wird durch den Fakt unterstrichen, dass bei fast der Hälfte der Veranstaltungen der Eintritt frei ist.

Das Thema – eine Künstler- und Liebesbeziehung
Robert und Clara Schumann können als das berühmteste Liebespaar der Romantik und der Musikgeschichte gelten. Nicht zuletzt deshalb, weil sie sich gegen den strengen Vater Claras, der die Ehe mit allen Mittel zu verhindern suchte, durchsetzen mussten. Letztlich entschied ein Gericht, dass dem Glück der beiden Liebenden nichts im Wege stehen dürfe. Mit der Heirat am 12. September 1840 begann für beide eine Liebes- und Künstlerehe, in der beide als gleichberechtigte Partner auf ganz eigene Weise Ehealltag und musikalisches Schaffen miteinander verbanden. Ein einzigartiges Zeugnis dieser Künstlerpartnerschaft bietet das im Robert-Schumann-Haus Zwickau aufbewahrte Ehetagebuch, in dem die beiden Ehepartner in wöchentlichem Wechsel Bericht führten über private und künstlerische Dinge. Charakteristikum der Künstlerehe war, dass Familie und Kunst miteinander verbunden wurden: Robert Schumann war ein echter Familienpapa, der sich rührend um seine Kinder bemühte; Clara Schumann setzte auch in den Ehejahren ihre künstlerische Karriere als Pianistin und Komponistin fort.
Beim diesjährigen Schumann-Fest steht dementsprechend nicht nur das Werk Robert Schumanns im Mittelpunkt, sondern auch das musikalische Schaffen Claras. In verschiedenen Veranstaltungen wird Liebesgeschichte, Familienleben und Oeuvre des Schumannschen Ehepaars vielfarbig beleuchtet. Unter den hochkarätigen Künstlern, die zum Fest nach Zwickau kommen, betreten aus gegebenem Anlass in gleich zwei Veranstaltungen berühmte Ehepaare die Bühne – und in die Fußstapfen des Ehepaares Robert und Clara Schumann: Der Schauspieler Dieter Bellmann mit seiner Frau Astrid Höschel-Bellmann und die, ebenfalls von zahlreichen Fernsehauftritten bekannte, Sopranistin Anette Dasch (Siegerin des Robert-Schumann-Wettbewerbs 2000) mit ihrem Mann, dem österreichischen Bariton Daniel Schmutzhard.
Die Tickets zu den Veranstaltungen gibt es an der Theaterkasse und im Robert-Schumann-Haus sowie für Futurum auch im Alten Gasometer. Zudem besteht in diesem Jahr die Möglichkeit, Wochenend-Pakete zu buchen. Damit ist es möglich, je drei Veranstaltungen/Wochenende zu je 39 Euro/30 Euro ermäßigt zu besuchen. Aktuelle Informationen sowie das komplette Festprogramm sind unter www.schumann-zwickau.de zu finden.

Quelle: Stadtverwaltung Zwickau
Foto: ZPA/Olaf Thalwitzer