Dienstag, 31. März 2015

Rallye-Frühjahrstraining: Test- und Einstellfahrten rund um die Kiesgrube

DanielSchmidt_www.sascha-smf.deZwickau/Schneppendorf.- Die Sportfreunde des MC Zwickau veranstalten am 04. April ein Frühjahrstraining. Die Test- und Einstellfahrten rund um die Kiesgrube in Schneppendorf sollen gleichzeitig die neue Rallyesaison einleiten. Beginn ist um 9:00 Uhr und von 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr gibt es eine kleine Mittagspause. Das letzte Fahrzeug soll um 17:00 Uhr über die Strecke fahren. Die Technische Abnahme der Rennboliden wird auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Schneppendorf, Jüdenhainer Straße 58a durchgeführt.
Zum Rallyetraining auf der 2,5 km langen Testprüfung auf Asphalt stehen insgesamt 40 Startplätze zur Verfügung. Bereits jetzt haben sich 32 Teams angemeldet. Darunter auch einige Top-Piloten aus der Region. So zum Beispiel Rallye-Sachsenmeister Rigo Sonntag und Co-Pilot Karsten Schneider. Beide haben am letzten Wochenende den Klassensieg bei der Rallye Erzgebirge eingefahren. Erstmals in diesem Jahr soll die Teststrecke am Nachmittag in Gegenrichtung gefahren werden, um den Piloten noch mehr Übungsmöglichkeiten zu geben.
Am Veranstaltungssamstag kann es rund um die Kiesgrube Schneppendorf zu Einschränkungen im Straßenverkehr kommen. Während der Mittagspause kann die Strecke aber von Wanderfreunden durchquert werden. Weitere Informationen und die komplette Teilnehmerliste gibt es auf der Internetseite www.mc-zwickau.de

Text und Foto: MC Zwickau/Daniel Friedel

Freitag, 27. März 2015

Stadtbibliothek erschließt mit E-Books neue Lesergruppen

Bibliothek_Werdau_EbookReaderWerdau.- Zehn Euro beträgt der Jahresbeitrag für einen Erwachsenen, Kinder und Jugendliche bezahlen nichts bzw. fünf Euro. Dafür haben Leseratten die Möglichkeit, in mehr als 35.000 Büchern zu schmökern, 1.100 DVDs auszuleihen und 250 Spiele zu spielen. Seit August 2013 bietet die Werdauer Stadtbibliothek ihren Mitgliedern noch weit mehr als das. Denn das Team um Einrichtungsleiterin Sabine Petermann (Foto) greift zunehmend auch nach der digitalen Welt.
Die Stadtbibliothek Werdau ist eine von 31 sächsischen Bibliotheken, die sich zum Verbund „Liesa“ zusammengeschlossen haben. Gemeinsam erwerben diese Bibliotheken E-Medien und stellen sie auf der Plattform onlinebibliothek-liesa.ciando.com zur Verfügung (auch erreichbar über einen Link auf der Homepage der Bibliothek). Jeder, der Leser in einer dieser Bibliotheken ist, kann das gesamte Angebot nutzen und in einem Bestand von momentan ca. 16.000 Medien stöbern. Die E-Medien können am PC, auf einem Tablet oder aber auf speziellen E-Book-Readern gelesen werden. In Gesprächen mit unseren Lesern stellten wir fest, dass mancher noch unentschlossen ist, ob er sich einen solchen Reader kaufen soll. Deshalb stellt die Bibliothek seit kurzem 2 E-Book-Reader zur Verfügung. Diese können zeitlich begrenzt ausgeliehen und genutzt werden.
„Das Angebot von „Liesa“ ist natürlich nicht nur mit unseren E-Book-Readern nutzbar, sondern steht für alle unsere Kunden offen, die sich die E-Medien dann auf ihre eigenen Endgeräte herunterladen können“, erläutert Sabine Petermann und fügt hinzu: „Zur Zielgruppe gehören bei weitem nicht nur Jugendliche und junge Erwachsene. Gerade für Seniorinnen und Senioren ist unser Angebot sehr interessant, da ein solcher Reader im Gegensatz zu manchem Buch nur ein geringes Gewicht hat und auch die Schriftgröße verstellbar ist.“
Beim Kauf eines Readers sollte man allerdings beachten, dass nicht jedes Lesegerät für die Nutzung des Angebots einer Bibliothek geeignet ist. Die Reader sollte in jedem Fall das „e-pub-Format“ wiedergeben können.

Text und Foto: Stadtverwaltung Werdau

Donnerstag, 26. März 2015

BSV Bundesliga Damen zu Gast in Nellingen

BSV Sachsen Zwickau vs TV Nellingen 29.11.2014Zwickau/Nellingen.- Nachdem die Damen des BSV Sachsen Zwickau ihren Fans, in den beiden Spitzenspiel, gegen Dortmund und Neckarsulm absolut Höhepunkte geboten haben und zwei Siege einfahren konnten, sind sie weiter mittendrin im Aufstiegskampf. Nach dem sie bewiesen haben, dass sie auch die Spitzenspiele gewinnen können, fahren sie nun als Tabellenzweiter als Favorit zum TV Nellingen. Alle Fans sind eingeladen ihr Team ins Schwabenland zu begleiten. Anspiel in Nellingen ist 19 Uhr. Kurz davor sind ab 16 Uhr bereits die Spielerinnen der Zweiten zum Spitzenspiel der Sachsenliga beim SV Plauen-Oberlosa 04 zu Gast.

Quelle: BSV Sachsen Zwickau
Foto: Ralph Köhler

Mittwoch, 25. März 2015

Werdau blüht auf - 7.500 Blumen schmücken die Stadt

Friedhof_WerdauWerdau.- Im Werdauer Stadtgebiet, den Ortsteilen und auf dem Waldfriedhof werden in diesen Tagen durch die Firma „Garten- und Landschaftsbau Gutsche“ die Blumen für die Frühlingssaison 2015 gepflanzt. Die Kosten für die 7.500 Blumen liegen, wie im Vorjahr, bei rund 4.000 Euro. In diesem Jahr kamen vor allem verschiedene Stiefmütterchen und Bellis zum Einsatz. Das sicher imposanteste Bild entstand dabei wieder im Eingangsbereich des Werdauer Waldfriedhofs (Foto).
Die Pflege der Anpflanzungen wird durch den Bauhof übernommen. Leider hat aber auch die schönste Bepflanzung eine kleine Schattenseite: Wie die Erfahrungen der Vergangenheit zeigt, werden nach dem Anlegen der Beete und Pflanzkübel an mehreren Standorten Blumen herausgerissen bzw. entwendet. „Hier ist die Aufmerksamkeit und Zivilcourage aller gefragt, damit die vielen schönen Anlagen in der Stadt den Bürgern lange erhalten bleiben“, so Oberbürgermeister Stefan Czarnecki.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau

Donnerstag, 19. März 2015

Biologische Fußpflege und Hot Stone Massagen sind ihr Fachgebiet

Natali_KrasowskiZwickau.- Anfang des Jahres wagte Natalie Krasowski den Schritt in die Selbstständigkeit. Sie eröffnete ihr eigenes Wellness Studio in Zwickau und bietet hier ein sehr umfangreiches Programm. Die zertifizierte Wellnesstherapeutin legt großen Wert auf fundiertes Fachwissen. Deshalb hat sie auch für jede Dienstleistung, die sie anbietet, einen entsprechenden Ausbildungsnachweis. Und die Palette ist groß. Vom Sugaring (sanfte Enthaarung mit Zuckerpaste) über Diamant Mikrodermabrasion (eine neue Art des Peelings) bis hin zur klassischen Fußpflege und Massage ist für jeden Bedarf etwas dabei. „Meine Kunden sollen sich bei mir sicher und gut aufgehoben fühlen. Deshalb ist jede Art der Aus- und Weiterbildung für mich sehr wichtig“, so die Wellnesstherapeutin.
Natali Krasowski ist ausgebildete Krankenschwester und kommt ursprünglich aus der Ukraine.  Die Wand in ihrem Studio zieren etliche Zertifikate und Urkunden der unterschiedlichsten Fachrichtungen. Darunter ist auch ein Diplom als Fußpflegerin. „Eine meiner besonderen Spezialitäten ist die biologische Fußpflege. Dabei setze ich Pflegetechniken ein, die eine Behandlung des geschädigten Fußes unter Berücksichtigung und Förderung der natürlichen Gesundungsvorgänge möglich machen. Dadurch werden schädigende Pflegemaßnahmen vermieden“, erklärt die Diplom Fußpflegerin stolz.
Eine weitere Spezialität im Wellness Studio Natali ist die Hot Stone Massage. Hier kann man entspannen und sich wohlfühlen mit der Kraft warmer Basaltsteinen. Die mit warmen Steine gleiten auf Aroma-Ölen sanft über die Haut. Die Kombination aus behutsamen Massagen und tiefenwirksamer Wärme ist ein wahres Wundermittel gegen Verspannungen. Die Hot Stones Massage harmonisiert die Energiezentren und man fühlt sich rundherum wohl. Die auf den Körper übertragene Wärme sorgt für ein physisches und psychisches Gleichgewicht, aktiviert körpereigene Energiequellen und steigert nachweislich das allgemeine Wohlbefinden. Durch die auf rund 40 bis 55 Grad erwärmten  Basaltsteine wird die Blutzirkulation beschleunigt und die Zellen sowie das Gewebe somit vermehrt mit Sauerstoff versorgt.
Natali_WellnessNatali Krasowski beherrscht die Kunst heilender Ayurveda Massagen, die präventiv angewendet werden können. Sie eignen sich auch, um gezielt gegen verschiedene Krankheitsbilder vorzugehen. So lassen sich körperliche und energetische Störungen sanft und angenehm beseitigen. Muskeln, Sehnen und Bänder werden gelockert, Blockaden auf allen Ebenen gelöst. Eine bessere Durchblutung der Haut sorgt für Entschlackung und Entgiftung. Doch nicht nur die Haut wird positiv beeinflusst. Die Ayurveda Massage wirkt sich auch auf die tiefer liegenden Organe - wie Herz oder Lunge - stimulierend und gesundheitsfördernd aus. Auch bei schmerzenden und knackenden Gelenken ist die Ayurveda Massage hilfreich. Das Öl sorgt dafür, dass in den Gelenken Schmierflüssigkeit gebildet wird. Die Gelenke werden dadurch wieder beweglicher und flexibler. Insgesamt wirkt die Ayurveda Massage anregend auf den gesamten Stoffwechsel. Und nicht zuletzt ist die enorme Tiefenentspannung eine Wohltat für gestresste Menschen. Wer einmal eine Ayurveda Massage genossen hat, wird den großen Erholungswert zu schätzen wissen.
Das Wellness Studio Natali befindet sich in der Crimmitschauer Str. 28 B in 08058 Zwickau. Eine Terminvereinbarung ist wünschenswert und kann über Telefon (0176) 9900 9114 erfolgen. Weiterführende Informationen gibt es auf der Homepage: www.wellness-natali.de
Text und Fotos(2): ZPA/Olaf Thalwitzer

Montag, 16. März 2015

Krone von Hinweisschild gestohlen - Polizei erbittet Hinweise

Krone_BadElster


Bad Elster.-
Fein säuberlich abgeschraubt und dann gestohlen haben Unbekannte die Krone auf dem großen Hinweisschild an der Badstraße. Freitagnachmittag wurde der Verlust der rund 600 Euro teuren Krone bemerkt und Anzeige erstattet. Derzeit gibt es keine Hinweise zu Tatzeit und Täter. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Hat jemand die Krone gesehen?
Informationen dazu bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon: (03741) 140.

Quelle und Foto: PD Zwickau

Sonntag, 15. März 2015

Tragischer Sportunfall: Handballspielerin bricht bewusstlos zusammen

BSV-NSU Zwickau.- Das Heimspiel zwischen dem BSV Sachsen Zwickau und der Neckarsulmer Sport Union (NSU) am Samstag Abend in der Sporthalle Neuplanitz war nichts für schwache Nerven. Es trafen zwei kämpferisch gleich starke Mannschaften aufeinander, die sich gegenseitig nichts schenkten. Das machte sich auch an der Anzahl und manchmal der Intensität der Fouls bemerkbar. Bei einem Zwischenstand in der Halbzeitpause von 18:16 war zudem klar, dass dieses Spiel sehr knapp ausgehen würde.
Mitte der zweiten Halbzeit passierte ein tragischer Zwischenfall. Petra Starcek vom BSV stieß bei einem Abwehrversuch in der eigenen Hälfte mit einer gegnerischen Spielerin zusammen. Dabei wurde sie unglücklich am Kopf getroffen und stürzte zu Boden. Da die Verletzte trotz sofortiger medizinischer Versorgung auch nach mehreren Minuten nicht wieder zu sich kam, musste sie vom Platz getragen und ein ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das Spiel wurde dennoch fortgesetzt. Die BSV-Spielerinnen und ihre Fans waren jetzt sehr aufgebracht. Der Mannschaft gelang es allerding recht schnell, ihre Aggression in positive produktive Energie umzuwandeln. Torhüterin Nele Kurzke konnte bei gegnerischen Angriffen dreimal hintereinander den Ball abwehren. Auch Stürmerin Stefanie Pruß wuchs über sich hinaus und versenkte den Ball mehrmals im gegnerischen Tor. Das letzte fiel übrigens wenige Sekunden vor dem Abpfiff durch Jenny Choinowski und verhalf dem BSV zu einem knappen 33:32 Sieg über die Gäste aus Neckarsulm.

Text und Foto: ZPA/Olaf Thalwitzer
Video: BSV/YouTube

Donnerstag, 12. März 2015

777 Jahre Vielau - Brauereichefin freut sich auf den Festumzug

Petra_BottichReinsdorf/Vielau.- Vom 4. bis zum 13. September 2015 findet die Festwoche zur 777-Jahrfeier des Reinsdorfer Ortsteils Vielau statt. Im Zentrum der Feierlichkeiten wird ohne Zweifel wieder die im Jahre 1538 erstmalig urkundlich erwähnte „Brauerei Vielau“ stehen. Petra Lorenz, die seit 2012 Inhaberin der Brauerei ist, erwägt für diesen Anlass extra ein Festbier zu brauen: „Ich habe mich schon für den Bierausschank beworben, so dass unser Bürgermeister Steffen Ludwig einen richtigen Fassanstich zu Beginn der Festwoche durchführen kann“, freut sich die Brauereichefin. Am großen Festumzug will sie sich dann mit einem eigenen Umzugswagen beteiligen.

Tag der Sachsen GroßenhainDie Brauerei Vielau ist auf Expansionskurs. Immer mehr Gaststätten der Region bieten das hier gebraute Dunkelbier an. Selbst Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat schon davon probiert. Die Sächsische und Glauchauer Schlossprinzessin Lucie die 1. übergab ihm zum Tag der Sachsen 2014 in Großenhain eine Kostprobe. (Foto links)
Die regelmäßigen Bierverkostungen und Brauereiführungen in Vielau werden bei Firmen- und Familienausflügen gern genutzt. Ab Mitte April 2015 findet regelmäßig einmal pro Monat ein Bierverkauf statt, der auch zum gemütlichem Beisammensein im Brauereikeller einlädt.
Petra Lorenz hofft darauf, dass ihre beiden Kinder Martin und Alexander diese Tradition später fortführen.

Mehr dazu im Internet: Brauerei Vielau
Fotos(2): ZPA/Olaf Thalwitzer

Dienstag, 3. März 2015

Wüstenfeuer brennt hell in der Stadthalle „Pleißental“

Wüstenfeuer 2015-03-01 019Werdau.- Sie ist wohl eine der bedeutendsten Geschichten aus dem Alten Testament der Bibel:  Die 40-jährige Wanderung des Volkes Israel von Ägypten in das ihnen verheißene Land Kanaan. Und mit Sicherheit wurde sie nie zuvor so spannend, lebendig und emotional erzählt wie von den insgesamt 95 Akteure des Musicalteams Falkenstein, die am vergangenen Sonntag mit dem Musical „Wüstenfeuer“ das Publikum in der ausverkauften Werdauer Stadthalle „Pleißental“ begeisterten.
Mit einem derartigen Besucherstrom hatte selbst der Pfarrer der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Werdau nicht gerechnet. „Ich bin begeistert von der großen Resonanz. Gern hätten noch mehr Menschen das Musical bei uns bewundert, doch die Kapazitäten waren restlos erschöpft“, so Andreas Richter, der sich sichtlich darüber freute, wie viele Gäste Gottes Wort auf diese ungewöhnliche Art und Weise folgten.
Erleben konnten die gut 450 glücklichen Besitzer einer Eintrittskarte ein Musical der Extraklasse, das von Marion und Gilbrecht Schäl aus Falkenstein geschrieben wurde. Etwa 65 Jugendliche, Erwachsene und Teenies standen auf der Bühne, die anderen 30 gaben ihr Bestes an Licht- und Tontechnik, bei dem Wechsel der Kostüme und Requisiten, an den Live-Instrumenten und beim Auf- und Abbau der in einem LKW und mehreren Autos verstauten Utensilien. Gemeinsam versetzten sie an diesem Tag mit ihrem Glauben Berge und konnten mit dem in ihren Herzen brennenden Feuer das gesamte Publikum in ihren Bann ziehen. Einmal mehr wurde in Werdau gezeigt, wie lohnend für alle Begeisterung, Beharrlichkeit und Engagement sein können – ein fantastisches, tiefgründiges Erlebnis!

Quelle: Stadtverwaltung Werdau

Gewinnen Sie eine Traumreise in das Emirat Sharjah

Hotel

Für zwei Personen inklusive fünf Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück im exklusiven Copthorne Hotel Sharjah. Transfer und Flug mit Qatar Airways

Was müssen Sie tun um diese Reise zu gewinnen?

Beantworten Sie bitte die beiden Rätsel- und die Jokerfrage. Reisezeitraum nach Absprache mit dem Hotel.

1. Frage:
Welches bedeutende Ereignis feiert das Emirat Sharjah im Jahr 2015?

2.Frage:
Was trifft zu?
a) Sharja ist das drittgrößte Emirat
b) Sharjah besitzt als einziges Emirat zwei Küsten
c) Sharjah beheimatet die ältesten Mangroven Arabiens
(Mehrere Antworten sind möglich)

Jokerfrage:
Wie heißt der amtierende Herrscher von Sharjah?

Unter allen richtigen Antworten zur Jokerfrage verlosen wir zusätzlich einen Reiseführer Ihrer Wahl, zur Verfügung gestellt vom Grebenikoff Verlag: www.grebennikoff.de

StrandTeilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn ist nicht übertragbar! Einsendeschluss ist der 15. März 2015 – 24.00 Uhr. Antworten entweder per Mail an: gewinnspiel@radio-xy.de oder per Postkarte an RadioXY im Hotel MOA, 10559 Berlin, Stephanstrasse 41: www.radio-xy.de

Wir wünschen viel Erfolg beim lösen der Rätselfragen!