Mittwoch, 27. April 2016

NaturTheater Bad Elster startet in die Freiluftsaison

Bad Elster.- Mit dem NaturTheater Bad Elster gibt es in der Kultur- und Festspielstadt eine „Lichtung der Kultur“ die das Publikum im Sommer zu stimmungsvollen Open-Air-Attraktionen einlädt. Das älteste, sächsische Naturtheater liegt inmitten der natürlichen Umgebung des historischen Waldparks und bietet vom 5. Mai bis zum 3. September mit 16 Open-Air-Veranstaltungen einen äußerst abwechslungsreichen Spielplan, der alle Generationen anspricht.
Michael_DancersNach einer zünftigen Saisoneröffnung mit Böhmischer Blasmusik zu Himmelfahrt (05.05.) startet das NaturTheater Bad Elster zu Pfingsten mit der internationalen Michael-Jackson-Show „Moonwalker“ (15.05.) als Hommage an den King of Pop, bevor am Pfingstmontag das Freiluftmärchen „Schneeweißchen & Rosenrot“ (16.05.) zum heiteren Familienausflug nach Bad Elster einlädt.
„Meine persönlichen Empfehlungen in diesem Jahr sind die sicher die einmaligen Konzertsommerabende mit Konstantin Wecker (23.07.) und Chris de Burgh (02.08.) sowie natürlich das große Musicalerlebnis »Hair« in einer spektakulären Open-Air-Inszenierung am 3. Juni“ erklärt GMD Florian Merz als geschäftsführender Intendant der für das Programm verantwortlichen Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft und fügt hinzu: „Aber vor allem der hohe Erlebniswert unterschiedlichster Veranstaltungen aller Genres für Jung und Alt, für Familien, Paare oder Gruppenreisende schafft hier eine einzigartige und natürliche Freiluftatmosphäre, die Bad Elster im Sommer gut zu Gesicht steht!“

Sonntag, 24. April 2016

Landkreis Zwickau fördert „Baum der Hoffnung“

Zwickau.- Jetzt ist es fertig, das neue Buch von Christine Adler. Es heißt: „Der Baum der Hoffnung“. Darin zu finden ist eine Geschichte für Groß und Klein für Leseratten ab 12 Jahre. Einen ersten Termin für eine Lesung daraus gibt es auch schon. Zusammen mit Lyrik von und mit Volker Müller und seinem Klarinettenspiel wird Christine Adler am 8. Juni um 19 Uhr im Zwickauer Antiquariat & Buchladen in der Hauptstrasse 22 ihr neues Werk präsentieren. Interessenten sollten sich telefonisch anmelden, denn die Plätze sind begrenzt. 
 Telefon: (0375) 294075

Das Buch ist das Ergebnis eines vom Landkreis Zwickau geförderten Projekts mit Christine Adler als Autorin und dem Freundeskreis Waldenburg der Sächsischen Mozartgesellschaft als Projektträger. Schülerinnen und Schüler des Europäischen Gymnasiums Waldenburg fertigten unter Leitung der Kunsterzieherin Andrea Zenker die Zeichnungen an. Für das Projekt verantwortlich zeichnete EG-Geschäftsführer Dr. Gerd Stiehler.





1. Auflage 2016 (9,90 EUR)
Erhältlich zur Zeit über:
- Europäisches Gymnasium Waldenburg, Tel. (037608) 4020150
- Buchhandlung Grigo; Tel. (037608) 21509
- Zwickauer Presseagentur, Tel. (0375) 21091590; (0174) 5123121
- Zwickauer Antiquariat & Buchladen, Tel. (0375) 294075

Mehr zu diesem und weiteren Projekten der Autorin gibt's

Dienstag, 12. April 2016

300 Kilo Birnen im Hof! Kneipenbelegschaft am Rande des Wahnsinns

Zwickau.- Dass im Mondstaubtheater nicht nur Stücke für Kinder inszeniert werden, dürfte sich herumgesprochen haben. Unter den zahlreichen Gruppen, die im Verein die Kunst auf der Bühne erlernen, ist auch seit längerer Zeit eine Erwachsenentheatergruppe. Die acht Darstellerinnen und Darsteller treffen sich bereits mehrere Jahre einmal in der Woche zum Schauspielprojekt. Im Herbst 2015 haben sie die bekannte Inszenierung „Birnen!“ gemeinsam mit Tilo Nöbel (freischaffender Theatermacher / Musiker) und Annegret Thalwitzer (Schauspielerin / Sängerin) wieder aufleben lassen und feiern nun am 15.04.2016 Premiere.
(Foto: Clemems Nöbel)
Schauplatz des Stücks ist ein kleines, heruntergekommenes Restaurant, wo die zweifelhafte Belegschaft unter ihrem genervten Chef ihr Dasein fristet. Als durch ein Versehen eines Tages 300 Kilo Birnen im Hof stehen, ist das nur der Anfang einer Reihe unglücklicher Zufälle, die das Aus für die Kneipe bedeuten würden. Nun müssen sich die Kollegen zusammenraufen und etwas einfallen lassen. Dabei schrecken sie auch vor den absurdesten Lösungen nicht zurück.
Wer der Gruppe nicht nur zuschauen möchte, sondern sich sogar anschließen möchte, ist ab dem 04.05.2016 immer mittwochs von 19 – 21 Uhr herzlich willkommen. Denn dann startet das neue Theaterprojekt „All you need is…“ für alle Menschen ab 18 Jahren. Tilo Nöbel und Annegret Thalwitzer werden mit den Projekt-Teilnehmenden auf der Grundlage des Shakespeare Stückes „Der Kaufmann von Venedig“ sowie weiterer Texte, Gedichte, Musik und Songs zu den Themen „Geld-Liebe-Hass & Fleisch" eine Bühnenfassung entwickeln.
Dabei werden natürlich auch Grundlagen des Theaterspiels (Bewegung, Stimme, Sprache, szenische Improvisation, Arbeit mit Texten) vermittelt und Ideen sowie besondere Fähigkeiten der Spieler mit einbezogen. Bühnenerfahrung ist keine Voraussetzung, jedoch ist Spiellust, Durchhaltevermögen und Neugier gefragt, denn die Premiere des Stückes soll im März 2017 stattfinden. Anmeldungen für das Projekt gehen an kontakt@mondstaubtheater.de
Mehr dazu hier: Mondstaubtheater

Dienstag, 5. April 2016

Leitungswechsel in der Zwickauer Außenstelle des WEISSEN RINGS

Zwickau.- Am Montag Abend übergab der Landesvorsitzende des WEISSEN RINGS, Geert Mackenroth, die Leitung der Zwickauer Außenstelle in die Hände von Olaf Thalwitzer. Die bisherige Leiterin, Helga Meißner, bleibt der Außenstelle weiterhin als Mitarbeiterin erhalten und unterstützt den neuen Außenstellenleiter bei seiner Einarbeitung.
Olaf Thalwitzer ist Medienproduzent und freiberuflicher Journalist. Beispiele seiner Arbeit als Produzent sind die TV-Serie „Ich sehe die Sonne“ (ISDS), ein Projekt mit Kindern und Jugendlichen, das er 2011 mit mehreren engagierten Mitgliedern des gleichnamigen Fördervereins ins Leben gerufen hat, sowie in jüngster Zeit die Hörbuch-CD „Clara in Nöten“ mit der Zwickauer Autorin Christine Adler als Clara Schumann und dem Leipziger Musikprofessor und Vorsitzenden der Schumanngesellschaft, Prof. Dietmar Nawroth, als begleitenden Pianisten.
Journalistisch schreibt der 52-jährige für die „Westsächsische Zeitung“, liefert aber auch Themen an andere Medien, die bei Bedarf übernommen werden.
Der gebürtige Zwickauer ist Vater von drei erwachsenen Kindern, einem Sohn und zwei Töchtern. Seine mittlere Tochter, Annegret Thalwitzer, ist Schauspielerin mit Regieerfahrung und Sängerin. Aktuell arbeitet sie am Stadttheater Glauchau in Co-Regie mit Tilo Nöbel vom Zwickauer Mondstaubtheater an einem Projekt mit Laienschauspielern. Das Stück mit dem Titel „Ende gut, alles gut?“ hat am 30. September 2016 in Glauchau Premiere.
Anlässlich der Verleihung des Journalistenpreises 2015 in Hamburg traf sie Steffen Schroeder alias „Tom Kowalski“ aus der ZDF-Reihe „SOKO Leipzig".  Der Fernsehkommissar ist Botschafter des WEISSEN RINGS und engagiert sich in seiner neuen Aufgabe für Opfer von Straftaten, um die öffentliche Wahrnehmung ihrer Nöte, Sorgen und Belange zu fördern. Wie ihr Schauspielkollege stellt sich auch Annegret Thalwitzer die Frage: „Wenn alle den Täter jagen, wer bleibt dann beim Opfer?“. Durch ihre Präsenz und Förderung des Vereins in der Region will sie Opfern von Gewaltstraftaten eine Stimme geben.
Die Zwickauer Außenstelle hat insgesamt elf Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die regelmäßig an Weiterbildungsmaßnahmen des WEISSEN RINGS teilnehmen, um in der Opferbetreuung fit zu bleiben. Olaf Thalwitzer kommt gerade vom 2. Teil des Qualitätsseminars für Außenstellenleiter aus Fulda, das er am Wochenende absolviert hat. Der erste Teil fand bereits im März in der Bundesgeschäftsstelle in Mainz statt. Damit ist er nun auch fachlich in der Lage, die Außenstelle erfolgreich zu leiten.
Der Bedarf an Opferhilfe ist nach wie vor groß und steigt durch das immer bessere Wissen in der Bevölkerung um die Möglichkeiten der Opferbetreuung stetig an. Deshalb suchen die Zwickauer Mitarbeiter/-innen weitere Unterstützer, die sich für den WEISSEN RING engagieren wollen. Interessenten stehen mehrere Wege für die Kontaktaufnahme zur Verfügung:
Telefon: (0151) 5516 4646
Email: weisser-ring-zwickau@gmx.de
Briefpost:
Max-Pechstein-Straße 7
08056 Zwickau
Internet: WEISSER RING Außenstelle Zwickau

Informierte Opfer sind stark. Der WEISSE RING unterstützt sie dabei.