Montag, 30. Januar 2017

Mit psychischer Gesundheit in Zwickau gute Schule machen

Zwickau.- Die psychische Gesundheit von Schülern und Lehrkräften stärken und dadurch ein gutes Schulklima entwickeln, das haben sich BARMER und SLfG (Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V.) in Sachsen zur Aufgabe gemacht. In Kooperation mit der Sächsischen Bildungsagentur haben sie das MindMatters-Programm nach Zwickau geholt.
schulkind-hausaufgaben„Dieses Schulungsangebot ist nur eines von verschiedenen Modulen. In diesem Fall richtet es sich an Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen“, sagt Ingeborg Geyer, Regionalgeschäftsführerin der BARMER in Zwickau. Aber auch für Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter/-innen der Klassenstufen 5-12 und für Berufsschulen hält das Programm passende Unterrichtbausteine bereit. „Die Schulung und auch das Begleitmaterial zu Umsetzung in der Einrichtung werden kostenfrei zur Verfügung gestellt“, so Geyer weiter. MindMatters können Lehrkräften selbstständig im Unterricht und in der Schule umsetzen. Je nach individuellen Bedürfnissen und Voraussetzungen, können die verschiedenen Themenmodule genutzt werden.
Schülerinnen und Schüler können sich beispielsweise mit dem Thema Mobbing, dem Umgang mit Stresssituationen oder auch mit dem Gefühl von Verlust und Trauer auseinandersetzen. Genauso können aber auch Inhalte wie die Akzeptanz von psychischen Auffälligkeiten in den Mittelpunkt gestellt werden. „Schafft man es, den oft rauen Umgangston in Schulen in ein Klima umzuwandeln, in dem sich Schüler und Schülerinnen genauso wie Lehrer und Lehrerinnen wohl und wertgeschätzt fühlen, auch die Eltern beim Besuch ein gutes Gefühl haben, kann man von guter, gesunder Schule sprechen. Da wollen wir hin“, sagt Geyer.
Für Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen findet am Donnerstag, 23.02.2017, 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr eine eintägige Fortbildungsveranstaltung statt. Veranstaltungsort ist das Berufliche Schulzentrum für Technik „August Horch“ in der Dieselstraße 17. Interessenten für diese oder weitere Veranstaltungen können sich direkt in der BARMER Geschäftsstelle in Zwickau oder telefonisch unter der Nummer 0800 333 004 105751 informieren.

Quelle: BARMER Zwickau

Wasserwacht on Ice - Ehrenamtliche Retter üben den Einsatz im Winter

Werdau.- Das gab es schon lange nicht mehr: Eine komplett zugefrorene Koberbachtalsperre, auf der man weitgehend gefahrlos agieren kann. Grund genug für die beiden Wasserwachten des DRK-Kreisverband Zwickauer Land e.V., um eine gemeinsame Eisrettungsübung durchzuführen. Ehrenamtlichen Rettungsschwimmer und Sanitäter der Ortsgruppen aus Werdau und Crimmitschau probierten verschiedene Rettungs- und Sicherungsmethoden, um Verunglückte aus oder von dem Eis zu retten. Dabei kamen unter anderem Leitern, sogenannte Spineboards und das Hochwasserboot der Kameraden von der Kober zum Einsatz. Unterstützt wurden die Rettungskräfte von einem dreiköpfigen Team der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen (Pleiße), die ihrerseits einen bereits erprobten Eisrettungsschlitten mitbrachten.
„Eine solche Übung ist für uns eine echte Prämiere. Wir freuen uns, dass uns das bis jetzt anhaltende Winterwetter diese Möglichkeit gibt“, so Robert Gärtner, der Ausbildungsleiter der Wasserwacht Koberbachtalsperre. Und so verwundert es kaum, dass auch viele Spaziergänger und ihre Familien nicht lange zögerten, um sich selbst ein Bild von den ungewöhnlichen und interessanten Übungen zu machen. Für die Ehrenamtler wird das jedoch nur der Auftakt sein. Schon bald wollen sie auch bei dem beginnenden Tauwetter eine Übung durchführen, dann mit deutlich verschärften Bedingungen. Passanten wird unterdessen abgeraten, Eisflächen bedenkenlos zu betreten. Insbesondere jetzt, wo die Temperaturen wieder deutlich steigen sollen, steigt die Gefahr zu verunglücken.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau

Mittwoch, 25. Januar 2017

„Mobiles Ringschleifensystem“ sorgt für bessere Barrierefreiheit

Mobiles RingschleifensystemZwickau.- Die Barrierefreiheit im Bürgerservice verbessert sich nachhaltig. Die erste Anlaufstelle im Zwickauer Rathaus verfügt seit heute über ein mobiles Ringschleifensystem. Dieses erleichtert sowohl Menschen mit leichter Hörschwäche als auch Trägern von Hörgeräten die Kommunikation mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bürgerservices. Das Gerät wird kostenlos von der Käseberg & Kühn GbR zur Verfügung gestellt.
Das mobile Ringschleifensystem „LA-90 Set“ wurde am heutigen Mittwoch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerservices übergeben. Dazu kamen die beiden Inhaber Ralf Käseberg und Andreas Kühn persönlich ins Rathaus. Nach einer kurzen Schulung zur Handhabung des Gerätes wurde es mit einem hörgeschädigten Mitarbeiter des Bürgeramtes dem Praxistest unterzogen – und hat bestanden.
Das Gerät erleichtert nicht nur Personen mit leichter Hörschwäche, sondern auch Trägern von Hörgeräten künftig die Verständigung im Beratungsgespräch. Es verfügt sowohl über ein integriertes Mikrofon als auch über eine Anschlussmöglichkeit für externe Mikrofone. Die akustischen Informationen werden in Induktiv-Signale umgewandelt und auf die integrierte Ringschleife übertragen. Hörsysteme mit Telefonspule (programmiertes Hörprogramm oder Schalterstellung „T“) bzw. spezielle Ringschleifenempfänger empfangen diese Schleifensignale. Das LA-90 Set ist weiterhin mit einem Handhörer ausgestattet. Dank dieses Hörers wird Personen mit leichter Hörschwäche eine diskretere Beratungsatmosphäre ermöglicht.
Betroffene und Träger von Hörgeräten können bei der Vorsprache im Bürgerservice gern den Wunsch zum Einsatz des Ringschleifensystems äußern.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Zwickau

Montag, 23. Januar 2017

SERVUS PETER - Eine Hommage an Peter Alexander

ServusPeter_1Crimmitschau.- „Servus Peter“ – Das sind die großen Hits und Ohrwürmer der 50er und 60er Jahre wie „Die kleine Kneipe“, „Ich zähle täglich meine Sorgen“, „Souvenirs - Souvenirs“, „Ganz Paris träumt von der Liebe“ und viele mehr - schwungvoll eingebunden in eine vergnügliche Komödie. Die Musik von Peter Alexander sowie die Hits der 50er und 60er Jahre sind am 7. April ab 18.00 Uhr im Theater in Crimmitschau zu erleben. Mit großem Respekt und liebevoller Leidenschaft ehrt das „Heile-Welt“-Musical den unvergessenen Entertainer, Sänger und Schauspieler Peter Alexander und gewinnt die Herzen des Publikums allabendlich auf Anhieb. Autor und Hauptdarsteller Peter Grimberg spielt die Rolle des Oberkellners Peter so authentisch, dass man meinen könnte, Peter Alexander steht selbst wieder auf der Bühne.
Tickets sind ab 37,90 Euro im Theater Crimmitschau und an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich. Ebenso versandkostenfrei unter www.servuspeter.de und der Tickethotline: 0365-5481830.

Quelle und Foto: Reset Production Gera

Samstag, 7. Januar 2017

Die BARMER fusioniert - ab jetzt gibt es zwei Filialen in Zwickau

Barmer_Text

Zwickau.- BARMER GEK und Deutsche BKK haben zum 1. Januar fusioniert. Die neue Kasse trägt den Namen BARMER und startet bundesweit mit rund 9,4 Millionen Versicherten und einem unveränderten Beitragssatz von 15,7 Prozent ins Jahr 2017. Im Kreis Zwickau kümmern sich 14 Beschäftigte der Kasse um die Anliegen der mehr als 22.000 Versicherten. Den Kunden stehen ab sofort zwei Filialen für die individuelle Kundenberatung zur Verfügung, die Geschäftsstellen im Zentrum von Zwickau und in Zwickau-Mosel. „Wir freuen uns, dass wir unseren Versicherten hier einen zusätzlichen Service bieten können. Zukünftig werden wir auch den Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements weiter ausbauen“, sagt Ingeborg Geyer, Regionalgeschäftsführerin der BARMER in Zwickau. Die Kasse wird kleinen und mittelständischen Betrieben, aber auch Großunternehmen zukünftig genau zugeschnittene Gesundheitsangebote anbieten.
Mehr Service für mehr Versicherte
Mit mehr als 400 Betreuungsgeschäftsstellen bundesweit bietet die BARMER ihren Kunden eines der größten Geschäftsstellennetze. Allein in Sachsen stehen 22 Geschäftsstellen für die individuelle Kundenberatung zur Verfügung. In Zwickau kommt nun sogar noch eine zweite Filiale in der Glauchauer Straße 25 hinzu. „Insbesondere Versicherte der ehemaligen Deutschen BKK profitieren von den noch umfangreicheren bundesweiten Servicestandards der neuen Kasse, wie einheitliche lange Öffnungszeiten und schnelle telefonische Erreichbarkeit rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche“, sagt Geyer. Außerdem können viele Anliegen problemlos und zeitunabhängig in einer Online-Geschäftsstelle selbst erledigt werden. „Da unser Beitragssatz stabil bleibt und wir als bundesweite, große Krankenkasse besondere Leistungen anbieten, rechnen wir in diesem Jahr mit einer positiven Entwicklung der Mitgliederzahl“, so die Regionalgeschäftsführerin. Sie und ihr Team freuen sich darauf, dass viele der Versicherten das Angebot der individuellen Beratung nutzen und einfach mal in den Filialen vorbeischauen oder im Internet auf der Website der BARMER surfen.
Standort und Öffnungszeiten
Regionalgeschäftsstelle Zwickau: Innenstadtbereich - Keplerstr. 2, Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag 9-18.30 Uhr und Freitag 9-16 Uhr / Zweigstelle Zwickau-Mosel: nähe VW-Werk - Glauchauer Str. 25 Montag-Donnerstag von 09.00-16.00 Uhr und Freitag 09.00 -13.00 Uhr

Mehr Informationen auch unter: www.barmer.de

Dienstag, 3. Januar 2017

Radio-DJ`s, Filmregisseure und Moderatoren in Zwickau gesucht

Radioredaktion 3Zwickau.- Im zweiteiligen Radiokurs „Radio-DJ – Radiomixing und Moderieren im Radio" werden die grundlegenden Arbeitstechniken von Radioredakteuren vermittelt. Hier gibt es das Know-How rund um journalistische Arbeitsweisen, mobile Aufnahmetechnik und Audioschnitt. Nach der Einführung in die Basics der Radioproduktion dreht sich alles um die Grundlagen der Studiotechnik und Moderation bis hin zur Sendeplanung und dem Einsatz von Jingles und anderen Programmelementen. Professionelles DJ-Mixing, Live-Remixing und die Mix-Produktion mit der DJ-Software Traktor Pro und Serato stehen auf dem Plan.
Im Einführungskurs Fernsehen lernen Teilnehmer die Arbeitsschritte bei der Produktion von Videobeiträgen kennen: Von der Aufnahme über den Schnitt bis zur Veröffentlichung.
Unter Anleitung des Dozenten Egmont Elschner werden in zwei Spezialkursen Kenntnisse zum kreativen Schreiben vermittelt und wie man nicht nur hinter, sondern auch vor der Kamera richtig agiert.
Auch für jüngere Teilnehmer ab 10 Jahren bietet der SAEK interessante Kurse. Kinder können im Radiokurs für Kids einen kleinen Beitrag zu einem beliebigen Thema selber produzieren. Im Trickfilmkurs erfahren Teilnehmer, wie das Prinzip des Bewegtbilds funktioniert und das für die Trickfilmproduktion eine ordentliche Dosis Ausdauer und Kreativität nötig ist.
Weitere Informationen zum SAEK sowie die Kurstermine gibt es unter www.saek-zwickau.de.

Quelle und Foto: SAEK

Sonntag, 1. Januar 2017

Werdauer Firma bietet Luxusurlaub auf einer Yacht an der Ostsee

Annegret_LuxuscharterWerdau/Barhöft.- Der neueste Trend für 2017 kommt aus Sachsen: Mit einer Luxus Yacht unterwegs auf der Ostsee zwischen Darß, Rügen und Usedom. Die Firma LuxusCharter Ostseeinseln aus Werdau macht's möglich. Ab dem nächsten Frühjahr können interessierte Urlauber die schönste Zeit des Jahres auf einer echten Luxus Yacht verbringen. Firmeninhaber Ralf Beese bietet dieses Schmuckstück zum Chartern an: „Unsere Yacht ,Enviro’ kann man zum Beispiel als Überraschung zum Geburtstag oder ähnlichen Anlässen buchen. Durch den Komfort von drei Schlafkabinen mit je zwei Schlafplätzen und zwei Bädern bietet sie insgesamt Platz für sechs Personen. Damit können Sie zum Beispiel das traumhafte Wasserrevier rund um die Ostseeinseln Darß, Hiddensee, Rügen und Usedom erkunden.“
In den letzten Sommermonaten des vergangenen Jahres hat ein Filmteam der Zwickauer Presse-Agentur auf der Enviro gedreht und so die schönsten Eindrücke bildlich festgehalten. Es lohnt sich also, vorab das folgende Video zu sehen. Steigen Sie ein und erleben Sie einen unvergesslichen Urlaub…
Alle Informationen unter www.luxuscharter-ostseeinseln.de

Text/Video: ZPA/Olaf Thalwitzer