Mittwoch, 20. Dezember 2017

Heitere Silvestergala im König Albert Theater Bad Elster

Bad Elster.- Am Silvesternachmittag um 15.00 Uhr gibt es mit der Krimikomödie »Fisch zu viert« von Wolfgang Kohlhaase einen spritzigen Silvesterknaller im König Albert Theater Bad Elster. Dieser Klassiker wird vom Ensemble der Landesbühnen Sachsen in Kooperation mit dem Theaterkahn Dresden in einer Inszenierung von Peter Kube aufgeführt. Spritzig-witzig in den Silvesterabend: Eine der erfolgreichsten Krimikomödien aus der Feder des großen DEFA-Autors Wolfgang Kohlhaase hat auch 40 Jahre nach ihrer Entstehung nichts an Tempo, Sprachwitz und Komik verloren. Ein märkisches Landhaus im Jahre 1838. Hier verbringen die gut betuchten Brauerei-Erbinnen Charlotte, Cäcilie und Clementine zusammen mit ihrem Diener Rudolf Jahr für Jahr den Sommer. Seit fast 30 Jahren ist Rudolf den Schwestern in buchstäblich jeder Lage zu Diensten, freilich ohne das Wissen der jeweils anderen ... Jede Dame hatte ihm dabei versprochen, ihn im Testament zu bedenken. Als er nun um vorzeitige Auszahlung bittet, bringen die Schwestern Arsen und manipulierte Blitzableiter ins Spiel...CSOundSimoneDitt©JanBräuer
Am Silvesterabend präsentiert das Chursächsische Salonorchester gemeinsam mit der Sopranistin Simone Ditt um 20.00 Uhr im Großen Saal des Königlichen Kurhauses Bad Elster eine heitere Silvestergala als ein spritziges »Feuerwerk der Operette«. Die beliebte Sopranistin Simone Ditt wird dabei gemeinsam mit dem Chursächsischen Salonorchester ein Potpourri aus großen Melodien bzw. den schönsten Operettenschlagern vortragen und damit für termingerechtes Amüsement sorgen. Neben Auszügen aus Operettenklassikern wie »Der Bettelstudent« und »Frau Luna« erklingen dabei auch feurige Werke berühmter Komponisten wie Paul Lincke, Émile Waldteufel oder Julius Fučík. Wenn dann der farbenfrohe »Lotusblumen-Walzer« erklingt, erblüht dieser Silvesterabend im Licht der Romantik … Lassen Sie es leuchten!

Quelle und Foto: Chursächsische Verwaltungs GmbH