Donnerstag, 7. Dezember 2017

Stützwand nach Hochwasserschadensbeseitigungen wieder frei gegeben

Werdau/Leubnitz.- LFreigabe Stützmauer Leubnitz 2017-12-06 006ange mussten sich die Leubnitzer gedulden, doch es hat sich gelohnt: Im Beisein vieler am Bau Beteiligten konnte Werdaus Oberbürgermeister Stefan Czarnecki am Nikolaustag die Stützwand entlang des Baches frei geben. Seit Donnerstagvormittag ist die Baustelle zurück gebaut und der Verkehr fließt wieder.
Die Baumaßnahme, die aufgrund der schweren Schäden durch das Hochwasser 2013 nötig war, umfasste zwei Einzelmaßnahmen. Das war zum einen der Ersatzneubau der Stützwand oberstrom der Brücke Schulstraße und zum anderen der Rückbau der Fiebigbrücke ca. 300 m stromabwärts, etwa in Höhe der Fleischerei Meinhold inklusive der Erneuerung des Kolkschutzes in diesem Bereich.
Die neue Stützwand ist gut 70 Meter lang und besteht aus 7 Segmenten. Die Höhe der Stützwand variiert zwischen 3,35 und 3,92 Metern. Start für die Baumaßnahme war am 06.03.2017. Die Gesamtprojektkosten für beide Bauvorhaben belaufen sich auf ca. 570.000,00 Euro. Die Maßnahmen sind aus dem Förderprogramm „Richtlinie Hochwasserschäden 2013“ finanziert worden.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau