Veranstaltungen

+ + + Alle Veranstaltungen in Westsachsen auf einen Klick + + +

Ausbildungstermine für den Monat Oktober im SAW Bildungszentrum Zwickau

WaffenSachkunde gem. §7 WaffG.:
16.10.17 - 27.10.17
Grundausbildung zur Sicherheitskraft:
16.10.17 -  02.03.18
Mobile Sicherheitskraft:
16.10.17 - 02.03.18
Sachkundvorbereitung gem. §34a GewO (6 Wochen)
16.10.17 -  25.11.17
Fachkraft Schutz und Sicherheit (verkürzt)
Start 16.10.17
Meister für Schutz und Sicherheit (Vollzeit)
Start 16.10.17

Kontakt für weitere Informationen:
Stephan Ruppe, Telefon (0375) 60 60 67 14 oder Mail s.ruppe@saw-biz.net



„Trilogie der Sinne“ bringt Zwickauer Publikum zum Staunen
Barmer-1
Zwickau.- Der Veranstaltungssaal in der Barmer GEK am Kornmarkt war am Abend gut gefüllt, als Clara Schumann-Darstellerin Christine Adler ihre Kurzfassung von „Clara in Nöten“ vorzutragen begann. Zuvor sprach Renate Lang von der Galerie FL einige einleitende Worte zum Thema. Es sollte eine „literarisch-musikalisch-malerische Veranstaltung“ werden, die da auf die Gäste zukam - und die waren alle gespannt.
„Trilogie der Sinne“ bedeutete in diesem Fall, dass der literarische Teil über das Leben und Schaffen von Clara Schumann durch musikalische Begleitung der Musiker Matthias Schmidt und Jens Theilig in die Gegenwart übersetzt wurde. Von dieser künstlerischen Darbietung inspiriert erschuf die Chemnitzer Malerin Anja Elze noch während der Veranstaltung ein Bild. Barmer-2Es zeigt im Wesentlichen ein Portrait von Clara Schumann und deren Ehemann Robert, der andeutungsweise im Hintergrund steht.
Dieses Bild wurde im Anschluss versteigert. Höchstbietende war die Autorin Christine Adler selbst, die nun das Kunstwerk auf ihre für nächstes Jahr angedachte Tournee mitnehmen will: „Das Gemälde könnte man auf den Bühnen der Welt präsentieren“, so Adler. „Clara Schumann spielte in vielen Städten Europas wie Leipzig, Düsseldorf, Paris, Sankt Petersburg und London mit großem Erfolg“, meint sie schmunzelnd. Und wer weiß - vielleicht kommt das Stück „Clara in Nöten“ auch dort ähnlich gut an. Bleibt zu wünschen, dass ihr Publikum auf den anvisierten Stationen genauso begeistert ist, wie am gestrigen Abend in Zwickau.