Dienstag, 10. Mai 2016

Kleine Racker nehmen Bauwagen im Stadtwald in Besitz

InnenraumZwickau.- Am heutigen Vormittag war von Ruhe und Vogelgezwitscher im Weißenborner Wald kurzzeitig nicht viel zu spüren und zu hören. Das lag an den rund 80 Mädchen und Jungen aus den kommunalen Kitas Sachsenring und Krümelkiste, die heute endlich – und lautstark - ihren neu gestalteten Bauwagen in Besitz nehmen konnten. Zur Einweihung waren auch Eltern, der Stadtförster und einige der fleißigen Helfer und Unterstützer geladen, bei denen sich die Kinder vorab musikalisch und mit kleinen Basteleien bedankten.
Einst stand der Bauwagen am „Wurzelweg“ und diente den Mitarbeitern in ABM im Garten- und Friedhofsamt als Pausenraum und Depot für Arbeitsgeräte. Nach rund 5 Jahren ungenutzten Daseins „entdeckte“ ihn das Team der Kita Krümelkiste. Es entstand die Idee, ihn für die wöchentlichen Wald-Tage mit den Kindern nutzbar zu machen. Dem hatte Stadtförster Rainer Freudenberg nichts entgegenzusetzen und lies den Wagen im Dezember 2015 an einen neuen Standort nahe des Waldspielplatzes umsetzen.Bauwagen alt - außen Im April 2016 begannen die Entrümpelungs- und Umbauarbeiten. Dank des Garten- und Friedhofsamtes, vieler Eltern und einer sozial engagierten Jugendgruppe der IG Metall, die für dieses Projekt gewonnen werden konnte, entstand in nur einem Monat ein kleines Schmuckstück!
Für die beiden Kindertagesstätten geht mit der heutigen Einweihung des Bauwagens ein großer Wunsch in Erfüllung. Die Kinder und Erzieherinnen der kommunalen Kindertagesstätten gehen einmal in der Woche und bei fast jedem Wetter in den Wald, um naturwissenschaftliche Bildung zu leben. Der Wagen dient fortan als Zufluchtsort an trüben Tagen, als Aufbewahrungsort für Materialien oder auch als ein Ort zum Ausruhen, wenn der Wald-Tag erst nachmittags endet.

Quelle und Fotos: Stadtverwaltung Zwickau