Dienstag, 7. Juni 2016

Fische sollen für Trubel auf dem unteren Marktplatz sorgen

Werdauer Matjesfest 2016-06-07Werdau.- Unternehmer kommt von „unternehmen“, sprich aktiv sein. Das hat in besonderem Maße Matthias Scheibner vom gleichnamigen Fischmarkt in der Werdauer Innenstadt verinnerlicht. Grund genug für den Inhaber des renommierten Fachgeschäftes, sich wieder etwas Neues einfallen zu lassen. Gemeinsam mit nur wenige Meter entfernt ansässigen Eventveranstalter René Schneider veranstaltet er am Freitag, den 24. Juni das erste Werdauer Matjesfest.
Dabei geht es, wie der Name schon sagt, primär rund um den Fisch. Das jedoch auf ganz besondere Art und Weise. Denn in diesem Zusammenhang rufen die beiden zu einem großen Malwettbewerb für alle Kindergärten aus Werdau und Umgebung auf. Thema soll natürlich das schuppige Wassertier sein. Die Werke werden rund um den Fischmarkt am Veranstaltungstag präsentiert und prämiert. Der Gewinnergruppe winkt eine professionelle Unterstützung beim nächsten Fest der jeweiligen Einrichtung, unter anderem mit einer Popcorn- und einer Zuckerwattemaschine.
Für die größeren Gäste dürfte eher das Kettensägenschnitzen interessant sein. Vor Ort soll ein großer Meeresbewohner entstehen, der am Abend bei einer Versteigerung unter den Hammer kommt. Die Erlöse sollen der Werdauer Kindertagesstätte „Schöne Aussicht“ zu Gute kommen und für die weitere Gestaltung und Aufwertung des kleinen Pools der Einrichtung Verwendung finden.
Umrahmt wird die Veranstaltung natürlich von jeder Menge kulinarischer Leckereien, nicht nur für Fischliebhaber. Zudem wird im Festzelt eine Band mit Live-Musik für Stimmung sorgen. Verschiedene Überraschungen warten auf die Gäste.
Auf dem Foto oben:
René Schneider (links) und Matthias Scheibner organisieren gemeinsam den ersten Werdauer Matjesmarkt

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau