Mittwoch, 19. Oktober 2016

Einziger Ausweg Gewalt - Konfliklösung auf italienisch

Don Carlo_1Bad Elster.- Am Freitag, den 28. Oktober öffnet das König Albert Theater Bad Elster um 19.30 Uhr den Vorhang für Verdis Opernmeisterwerk »Don Carlo«. Es musizieren die Solisten und der Chor der Landesbühnen Sachsen gemeinsam mit der Elbland Philharmonie in einer Inszenierung von Michael Heinicke unter der Gesamtleitung von Jan-Michael Horstmann. Die Aufführung findet in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln statt. Verdis großes Opern-Drama bezieht seine musiktheatralische Spannung aus der Kollision der politischen und privaten Interessen aller Beteiligten. Für die Konflikte scheint es schließlich nur einen Ausweg zu geben: Gewalt! Anders als ursprünglich versprochen, vermählt Philipp II. von Spanien die französische Prinzessin Elisabeth nicht mit seinem Sohn Don Carlo, sondern heiratet sie selbst. Obwohl bald von Eifersucht gequält, kann sich Philipp nicht dazu durchringen, Don Carlo in aufrührerische Provinzen zu entsenden. Dieser rebelliert öffentlich und wird gefangen genommen. Der einsame König wendet sich an die Inquisition und diese fordert zwei Köpfe: Den des Sohnes, aber auch den des Marquis von Posa …  Das vieraktige Opern-Drama «Don Carlo» von 1884, das mit «Aida», «Othello» und «Falstaff» zu den letzten großen Werken Verdis zählt, gilt als reifste Auseinandersetzung des Komponisten mit dem Werk des deutschen Dramatikers Friedrich Schiller.

Quelle: Chursächsische Verwaltungs GmbH
Foto: Hagen König