Samstag, 22. Oktober 2016

Matthias Rößler zu Besuch in der Polizeidirektion Zwickau

Rössler_PD_ZwickauZwickau.- Am Freitagvormittag besuchte der Präsident des Sächsischen Landtages, Matthias Rößler (CDU), die Polizeidirektion Zwickau. Er informierte sich einerseits über die Arbeit der Polizei und thematisierte vorhandene Probleme. Darüber hinaus zeigte er nach eigenen Worten aber auch „seine Wertschätzung gegenüber den Polizeibeamten vor Ort“.
Nachdem durch Polizeipräsident Reiner Seidlitz, im Beisein der Leiter der Referate des Führungsstabes und der Leiter der Polizeireviere und -inspektionen, die Direktion kurz vorgestellt wurde, kam es zu einem offenen Austausch von aktuellen Herausforderungen und Problemen im Rahmen der Sicherheitspolitik. So spielten aktuelle Phänomene der Kriminalität und ihre Bekämpfung, bestimmte Fragen der demografischen und gesamtgesellschaftlichen Entwicklung sowie die damit einhergehenden Folgen eine Rolle. Anschließend besichtigte Rößler das fast schon historische Gebäude der Polizeidirektion in der Lessingstraße. Dabei kam er auch mit Beamten des Revierkriminaldienstes Zwickau ins Gespräch und konnte somit einen Hauch „Sherlock Holmes“ spüren. Der Landtagspräsident war sichtlich angetan von der Improvisationsfähigkeit der Mitarbeiter die Aufteilung der Räumlichkeiten, den Arbeitsanfall und den Publikumsverkehr unter einen Hut zu bringen. Schnell waren dabei die drei Stunden vergangen, in denen Matthias Rößler in den Räumen der PD verweilte und sich dann zum nächsten Termin verabschieden musste. Er bedankte sich für den klaren Einblick in die Geschicke und die Arbeit der Polizei, auch unter den manchmal nicht einfachen Gesamtumständen.

Quelle und Foto: PD Zwickau