Donnerstag, 2. Februar 2017

Neue Wachpolizei leistet Objektschutz und Personenbewachung

Polizei_ZwickauZwickau.- Am Donnerstag begrüßte Polizeipräsident Reiner Seidlitz die ersten 19 Wachpolizistinnen und Wachpolizisten in der Polizeidirektion Zwickau. Die jungen Frauen und Männer im Alter von 20 bis 32 Jahren wohnen zu 90 Prozent im Bereich des ehemaligen Regierungsbezirks Chemnitz und unterstützen von nun an die Polizeireviere in Plauen (neun) und Zwickau (zehn).
Vorab durchliefen die jungen Leute ab November 2016 die dreimonatige Ausbildung am Fortbildungsinstitut der sächsischen Polizei in Bautzen, die unter anderen die Ausbildungsinhalte Eingriffsrecht, Waffen- und Schießausbildung, Selbstverteidigung und Eingriffstechniken, Straf-, Ordnungswidrigkeiten- und Zivilrecht sowie Polizeidienstkunde enthielt. Nach bestandener Prüfung kommen sie nun überwiegend in ihrem Heimatbereich zum Einsatz.
Bevor sie ihren Dienst in den Polizeirevieren aufnehmen, werden die drei jungen Frauen und 16 jungen Männer noch an polizeispezifischen Datenverarbeitungssystemen geschult und mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut gemacht. So werden sie beispielsweise die zu bestreifenden Gebäude und Einrichtungen in den Revierbereichen von Plauen und Zwickau kennenlernen, da eines ihrer Hauptaufgabengebiete der Objektschutz ist. Weiterhin werden sie die Beamtinnen und Beamten der Polizeireviere bei den Aufgaben der Personenbewachung unterstützen und damit auch entlasten.
Zur Begrüßung sagte Polizeipräsident Reiner Seidlitz: „Ich heiße Sie recht herzlich in den Reihen der Polizeidirektion Zwickau willkommen und wünsche Ihnen für Ihren Dienst sowie die Zusammenarbeit mit den gestandenen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten in Ihren Revieren viel Glück und gutes Gelingen.“

Quelle und Foto: Polizeidirektion Zwickau

Artikel drucken