Donnerstag, 16. März 2017

Werdauer Firma als Gastgeber für europaweites Projekt

DAW Aerocit 2017-03-14 003Werdau.- Die DAW AEROCIT Schmierungstechnik GmbH auf der Johannisstraße war am vergangenen Dienstag Gastgeber für ein europaweites Projekt mit dem Titel „InduCult2.0“. Dahinter verbirgt sich ein internationales Netzwerk rund um das Thema lebendige Industriekultur. Einer der wichtigsten Partner dabei ist der Landkreis Zwickau, der zu seiner zweiten Expertenrunde eingeladen hatte. Ziel des Projekte ist es, in industriell geprägten Regionen jenseits der Metropolen neue Ideen zur Stärkung der Attraktivität und Identität zu generieren. Dabei geht InduCult2.0 weit über Themen wie traditionellen Denkmalschutz und museale Präsentationen hinaus.
In den historischen Räumen der DAW AEROCIT ist genau das im Kleinen gelungen. Das Unternehmen, welches insgesamt 49 Mitarbeiter beschäftigt, hat einen alten Standort in der Stadt Schritt für Schritt saniert und mit neuem Leben, mit einer neuen Seele erfüllt. Gleichzeitig, vielleicht aber auch gerade deshalb, steht DAW AEROCIT erfolgreich am Markt. „Unser Unternehmen ist fest mit Werdau und mit seiner Tradition verbunden. Aus diesem Erfahrungsschatz heraus ist die DAW in die Zukunft orientiert ausgerichtet. Das gibt ihr und vor allem unserem Team eine ganz besondere Identität und Kreativität bei der Umsetzung anspruchsvoller technischer Aufgaben in einem intakten Arbeitsklima“, so Geschäftsführer Harald Draeger, der sich wünscht, dass auch andere kleine, spezialisierte Unternehmen den Weg zurück in die Städte finden.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau