Montag, 9. Oktober 2017

Auszeichnung ehrenamtlich Tätiger in der Seniorenarbeit 2017

IMG_0896Zwickau.- Insgesamt elf Auszeichnungs Vorschläge der Vereine und Institutionen wurden in diesem Jahr von der Auswahlkommission zur Auszeichnung bewilligt. Den Seniorinnen und Senioren wurde heute Nachmittag in der Jakobskapelle im Rathaus in einer offiziellen Feierstunde gedankt. Sie erhielten aus den Händen von Bernd Meyer, Bürgermeister für Finanzen und Ordnung eine Urkunde, Blumen, einen kleinen Einkaufsgutschein und ein Präsent.
Musikalisch umrahmt wurde die Auszeichnungsveranstaltung von Sängerin und Tanzpädagogin Ellen Haddenhorst-Lusensky (Foto). Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte außerdem noch eine Power-Point-Präsentation mit Bildern zum Rathaus-Umbau aus den Jahren 2009 bis 2011.
Die Palette ehrenamtlicher Tätigkeit in Zwickau ist sehr vielfältig. Die sozial-engagierten Frauen und Männer helfen im Bereich der Seniorenarbeit zum Beispiel bei Vorbereitungen und Durchführungen verschiedener Veranstaltungen oder sichern Öffnungszeiten von Vereinen ab. Aber auch individuelle Beratungs- und Hilfsangebote oder aktive Maßnahmen gehören zur ehrenamtlichen Angebotspalette.
Bürgerschaftliches Engagement ist eine unverzichtbare gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Es trägt zum sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft bei und wird dadurch zur Quelle von Werten. Freiwilliges Engagement kann aber auch als eine Chance verstanden werden, sich einzumischen und mit zu gestalten. Es ist nicht nur Hilfe für andere, sondern bedeutet auch persönliche Weiterentwicklung.
Die Vorschläge zur Auszeichnung können nur Vereine, Wohlfahrtsverbände, Kirchgemeinden, Parteien, Institutionen oder sonstige Gruppierungen einreichen, in der Ehrenamtliche tätig sind. Nach Meldeschluss treffen das Amt für Schule, Soziales und Sport gemeinsam mit der Seniorenvertretung der Stadt eine Auswahl der zu ehrenden Personen.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Zwickau