Montag, 9. Oktober 2017

Ein letztes Mal dröhnen dieses Jahr die Motoren in Reinsdorf

ClCup2016_Seitenw_01_SLReinsdorf.- Einen Rennsportsonntag der Extraklasse hält der 15. Oktober bereit. Zum 10. Mal geben sich dann alte Haudegen des Zwei-, Drei- und Vierrad-Motorsports die Ehre. Vor sicherlich wieder imposanter Zuschauerkulisse werden sie auf dem 1,2-km-Rundkurs im Reinsdorfer Gewerbegebiet ihre Runden drehen. Bewährter Weise werden die Motorräder und Autos in 5er, 10er oder 20er Gruppen entsprechend der eingeteilten Leistungsgruppen/ ‑Klassen zwei- oder dreimal auf den Kurs gehen. Je nach Größe des Teilnehmerfeldes werden die Fahrer sich und ihre Fahrzeuge für jeweils zehn oder 15 Minuten präsentieren. „Wir wollen allen Teilnehmern und natürlich den Zuschauern so oft wie ausführbar die Möglichkeit geben, sich zu zeigen und das Flair des Motorrennsports zu erleben“, liegt die akribische Organisation dafür auf dem Tisch von Johannes Schmutzler vom MC Zwickau.
Der erste Start erfolgt um 9:30 Uhr und um 17:30 Uhr wird die letzte Zielflagge geschwenkt. Es wird mit über 100 Meldungen gerechnet. In den Nennlisten stehen neben Rennmaschinen, Tourenwagen und Karts aus den vergangenen ClCup2016_Tourenw_01_DFJahrzehnten auch die besonders beeindruckenden Formelwagen und Seitenwagen-Gespanne. Auch einige ehemalige Rallye-Teams haben sich angemeldet. Dazu gesellen sich Aktive aus der Tschechei und laufenden Klassik-Trophy (ADMV Classic Cup). Zum Fachsimpeln wird das Fahrerlager im Briefzentrum Zwickau der Deutschen Post AG der Hauptanziehungspunkt für alle Motorsportfans sein. Dass es an diesem Tag nicht um Pokale und auszufahrende Wertungen geht, ist völlige Nebensache. Bei dieser Demonstrationsfahrt für Historische Renn- und Sportfahrzeuge steht ausschließlich die pure Begeisterung für den Motorsport im Mittelpunkt.

Quelle: Motorsportclub Zwickau e.V.
Fotos: Daniel Friedel