Dienstag, 6. Februar 2018

TIPP der Woche: Valentinstag im König Albert Theater Bad Elster

Semperoper Dresden_Junges Ensemble_©Toni KretschmerBad Elster.- Am Mittwoch, den 14. Februar gastiert das Junge Ensemble der Semperoper Dresden um 19.30 Uhr mit einem vielstimmigen Liederabend zum Valentinstag im König Albert Theater Bad Elster. Die Ensemblemitglieder Michal Doron, Grace Durham, Tania Lorenzo, Chao Deng und Alexandros Stavrakakis werden in Begleitung von Noori Cho am Klavier und unter der Leitung von Thomas Cadenbach einen liebevollen musikalischen Abend zelebrieren und die Zuhörer mit »Liebesmelodien« berauschen. Auf den großen Bühnen der Welt zu singen – für viele aufstrebende Sängerinnen und Sänger ein Traum! Zum Valentinstag präsentieren nun ausgewählte internationale Sängerinnen und Sänger des Jungen Ensembles der Sächsischen Staatsoper Dresden als Stars von morgen im König Albert Theater unsterbliche Opernklassiker, bei denen es sich um das größte Thema aller Zeiten dreht: die Liebe! Neben den berühmten Verdi-Arien »Caro Nome« (Rigoletto) und »Ella giammai m’amò« (Don Carlos) sowie dem Operettenhit »Dunkelrote Rosen bring‘ ich schöne Frau« werden vor allem wunderschöne Duette wie »Là ci darem la mano« aus Mozarts »Don Giovanni« oder »Belle nuit, ô nuit d'amour« aus »Hoffmanns Erzählungen« für einen Abend im Klang voller Liebesmelodien sorgen.
Am Sonnabend, den 17. Februar gastiert um 19.30 Uhr mit ONAIR eines der derzeit besten Vocal-Art-Popensembles im historischen Ambiente des König Albert Theaters Bad Elster. Das funkelnde Live-Programm „Illuminate“ stellt dabei das Spektrum des Lichts in den Mittelpunkt: Das Schimmern und Funkeln, die Schatten, die Dunkelheit und das flüchtige Leuchten des Augenblicks… Diese vielfach preisgekrönte Berliner Vokal-Band hat bereits alle wichtigen Preise der Vokalszene gewonnen und sich in die internationale Top-Liga gesungen. Damit zählen sie zu den besten Vocal-Pop-Bands weltweit. Bad Elster geht ONAIR! Ihr klangvolles Winterprogramm dreht sich dabei ganz um leuchtende Stimmen in der dunklen Jahreszeit: Herausragende Eigenkompositionen verbinden sich mit atemberaubenden Vokal-Arrangements weltbekannter Songs u.a. von Led Zeppelin, Queen oder Rammstein. Dazu eröffnen die gefühlvollen Vokal-Bearbeitungen deutschsprachiger Songs von Herbert Grönemeyer oder Xavier Naidoos neue, berührende Klangwelten. In dieser Bühnenshow funkeln die Töne und vibrieren die Beats. Und zwischen Schatten und Dunkelheit glänzt das kostbare, flüchtige Leuchten des Augenblicks … Bad Elster leuchtet.Onair_Illuminate_©Michael Petersohn
Am Sonntag, den 18. Februar öffnet sich um 15.00 Uhr wieder der Vorhang für die »Große Johann-Strauß-Gala« im König Albert Theater Bad Elster. Die Produktion mit dem Chursächsischen Hofballverein und dem Chursächsischen Salonorchester präsentiert dabei im prachtvollen Ambiente des König Albert Theaters wieder ein unterhaltsames musikalisch-tänzerisches Potpourri im Glanze der großen Melodien von Johann Strauß. Auf dem Programm dieser musikalischen Reise im König Albert Theater stehen wieder zahlreiche Weltklassiker der Strauß-Dynastie: Neben dem berühmten Wiener »Donauwalzer« und einem Besuch »Im Krapfenwaldl« zeigen kontinentale Ausflüge mit dem »Egyptischen« und dem »Persischen Marsch«, der schwungvolle »Cachucha-Galopp«, eine lustige Fahrt im »Vergnügungszug« oder der weltberühmte »Radetzky Marsch« die große Vielfalt der Kompositionskunst in der Strauß-Familie. Die dazu hinreißend inszenierten Choreographien des Chursächsischen Hofballvereins geben dieser Gala in Bad Elster dabei eine besonders reizende Note, welche beim spritzigen »Can Can« oder dem feurigen »Säbeltanz« ihren Höhepunkt erreicht. Abgerundet wird das bunte Programm durch unterhaltende Orchesterwerke des Chursächsischen Salonorchesters. Ein Konzert für alle Freunde der leichten Muse.

Quelle und Fotos: Chursächsische Verwaltungs GmbH